• Zehn Jahre Blueshoes Band
    Party vom feinsten mit den Blue Shoes.  (Roland Rick)

Die «blauen Schuhe» sind zehn

Ihr zehnjähriges Jubiläum feierte die Blue Shoes Band mit einer grossen Jubiläumsparty im Schaanwälder Zuschg. Hier gehts zu der Bandgeschichte sowie zu den Fotos der Jubiläumsparty.

Ende 2008 hatten die Freunde Kurt Schwendener und Rolf Plat die Idee, eine Rock’n’Roll-Band zu gründen. An einem ­gemeinsamen Treffen mit Thomas Stamm (Saxofon) wurde auch Herbert Wachter angefragt, ob er als Sänger mit­machen möchte. Da Wachter schon immer ein Fan der Rock’n’Roll-Musik war, sagte er kurzerhand zu. «Ich hatte bereits Gitarrenerfahrung, im Divertimento Chor gesungen und auch schon Gesangsunterricht genommen, deshalb traute ich mir diese neue Aufgabe zu», erzählt Herbert Wachter bei einem Gespräch. Sie hätten sich dann im Keller bei Kurt Schwendener in Rans getroffen und versucht, ein paar Songs von Elvis Presley und Chuck Berry gemeinsam zu spielen. «Dies machte uns von Anfang an Freude, da es sofort nach etwas geklungen hat.» Nach den ersten Proben machten sich die vier Freunde auf die Suche nach einem Schlagzeuger, den sie in Daniel Loher fanden. 

Fotostrecke: 10 Jahre Blue Shoes Band in Schaanwald
Zehn Jahre Blueshoes Band
Zehn Jahre Blueshoes Band
Zehn Jahre Blueshoes Band
Zehn Jahre Blueshoes Band
Zehn Jahre Blueshoes Band
Zehn Jahre Blueshoes Band
Zehn Jahre Blueshoes Band
Zehn Jahre Blueshoes Band
Zehn Jahre Blueshoes Band
Zehn Jahre Blueshoes Band

Blaue Schuhe als Markenzeichen
Den ersten Auftritt hatte die damals noch namenlose Band bei einer Feier zum 40. Geburtstag. «Wir waren ganz überrascht, dass die Musik so gut ankam und alle getanzt haben», erklärt Herbert Wachter. «Dies war dann der richtige Startschuss.» So musste schnell ein Name her, den sie von Elvis Presleys Lied Blue Suede Shoes ableiteten. «Da wir keine Wildlederschuhe (Suede Shoes) hatten, einigten wir uns auf den Namen Blue Shoes Band.» Die blauen Schuhe wurden so schnell zum Markenzeichen der Band. Während sie in den Anfängen ihre Schuhe noch selbst blau ansprayten, liessen sie sich nach einer Weile blaue Massschuhe anfertigen. Von Beginn an fokussierten sich die vier Hobbymusiker auf den kernigen Rock’n’Roll der 50er- und 60er-Jahre. «Wir spielen wirklich noch den klassischen Ur-Rock’n’Roll der damaligen Interpreten wie Elvis Presley, Chuck Berry, Chubby Checker oder Bill Haley», so Wachter. In den letzten Jahren kamen ­mehrere Eigenkompositionen in Liechtensteiner Dialekt zum Bandrepertoire dazu. Mit der Zeit wurde der Keller bei Kurt Schwendener zu klein für die fünfköpfige Band, sodass die Musiker in ihr neues Probelokal in einem alten Umspannwerk bei den LKW zügelten. 
Höhepunkt an der 
diesjährigen Wiga
In den vergangenen zehn Jahren hatte die Blue Shoes Band zahlreiche Auftritte, sei es bei Geburtstagsfeiern, bei Open Airs oder Veranstaltungen. Als einer der Höhepunkte bezeichnet Herbert Wachter den neuerlichen Auftritt auf der Hauptbühne der diesjährigen Wiga, wo sie vor über 600 Besuchern Stimmung machten. Wie so oft tanzten nicht nur die Mitglieder des Rock’n’Roll-Clubs Schaan, sondern auch viele Messebe­sucher. Die Band spielte auch schon beim Fürstenfest, beim Bergrennen Walzenhausen oder beim Zwiebelturm Open Air in Triesenberg. «Die besten Auftritte sind, wenn das Pu­blikum gut mitmacht», sagt Wachter. Tiefpunkte gab es in der bisherigen Bandgeschichte kaum. Eine Auflösung sei bis jetzt noch nie im Raum gestanden. Einzig an ein niederschmetterndes Ereignis erinnert sich Herbert Wachter noch genau: Sie waren als Mitternachtsact bei einer Theaterveranstaltung gebucht, doch vor ihrem Auftritt musste zuerst das Bühnenbild abgebaut werden. Die Leute dachten daher, die Veranstaltung sei vorüber und gingen nach Hause. «So mussten wir vor einem komplett leeren Saal spielen», erzählt Wachter rückblickend und grinst: «Aber es war eine gute Probe.»

Eigene Dialektlieder im Programm
In den letzten Jahren hat sich die Band stark weiter­ent­wickelt. Laut Wachter stand immer der Spass am Musizieren im Zentrum der Auftritte, doch legten sie in den letzten drei bis vier Jahren immer mehr Wert auf die Musikqualität mit den genauen Breaks und Grooves, die es für den typischen Rock’n’Roll-Sound braucht. So übte vermehrt auch jeder für sich zu Hause und nicht mehr nur an den Bandproben. «Nun sind die Lieder auf den ‹Schlag› gemeinsam», freut sich Wachter. Unter anderem reichten sie ihr Lied «Hoi und tschau» beim Wettbewerb für den Liechtenstein-Song ein und durften den Song bereits mehrfach aufführen. Auch hätten sie in letzter Zeit immer mehr investiert, den Musikauftritt zur «Show ­inklusive Einbezug des Publikums» zu machen und die Besucher zu animieren. Vor allem Rolf Plats Kletterpartien auf seinem Kontrabass sind bereits legendär. Letzthin sorgt auch die Einlage des jungen Schlagzeugers mit den Schlagzeugsticks auf dem Kontrabass immer wieder für entsprechendes Aufsehen. Während es früher nur eine Background-Stimme gab, singen heute alle Bandmitglieder. Erste Musikstücke, bei denen es zum Teil auch dreistimmige Zwischenpassagen gibt, sorgen für zusätzliche Abwechslung. Und nachdem Herbert Wachter neu auch Tenor­saxofon spielt, übernimmt vermehrt Kurt Schwendener bei bestimmten Songs den Lead­gesang. 

Die Band hat noch zahl­reiche weitere Pläne. Nach der grossen Jubiläumsparty am 28. September im Zuschg-Saal in Schaanwald wollen sie über den Winter neue Lieder einstudieren, darunter auch einige Eigenkompositionen. Nicht nur musikalisch wird das Jahr 2020 ein aktives Jahr, sondern auch organisatorisch. So wollen sie zusammen mit dem neu gegründeten «Verein der 50er  und 60er Jahre Revival» mindestens ein bis zwei weitere Anlässe durchführen, um die Musik und Kultur der 50er- und 60er-Jahre wieder aufleben zu lassen. «Wir würden uns freuen, wenn die Besucher zu un­serem Jubiläumsanlass stilecht in Pettycoat und Jeansjacke erscheinen würden.» (mk)

Weitere Informationen unter: 
www.blueshoesband.li

30. Sep 2019 / 16:51
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
09. Dezember 2019 / 22:46
09. Dezember 2019 / 22:15
09. Dezember 2019 / 14:56
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
10. Dezember 2019 / 09:28
10. Dezember 2019 / 09:25
10. Dezember 2019 / 08:30
10. Dezember 2019 / 07:53
10. Dezember 2019 / 07:43
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
schnee
Zu gewinnen 3 x 2 Tickets für Schneekönigin on Ice am Mittwoch, 18. Dezember um 19 Uhr
31.10.2019
Facebook
Top