­
­
­
­

Traumwetter für die Narren

Bei strahlendem Sonnenschein ging am Samstag der Vaduzer Umzug über die Bühne.
Fasnachtsumzug in Vaduz
Die Fasnachtsgesellschaft Vaduz, die ihr Motto «Schogl Füha» mit einer grossen beweglichen Vogelscheuche auf ihrem Wagen umsetzte, begeisterte die Strassenfasnächtler. (Bild: Daniel Schwendener)

Um Punkt 14 Uhr fiel mit einem lauten Knall der Startschuss für das alljährliche närrische Treiben im Vaduzer Städtle. Kurz davor wurden schon die Tore des Vaduzer Saals für den Kinder­maskenball geöffnet, der auch diesmal wieder viele Familien anzog. 40 Gruppen aus der Re­gion hatten sich für den Umzug angesagt, mit Ausnahme des Schalmeienzugs «Mondheuler», die leider nicht teilnehmen konnten, standen sie auch alle bereit, um den Umzug vom Peter-Kaiser-Platz durch das Städtle in Angriff zu nehmen. Das strahlend schöne Wetter sorgte bei den 2200 Besuchern für sichtlich gute Stimmung. Laut den Veranstaltern, der Fasnachtsgesellschaft Vaduz, wurde sogar ein Besucherrekord erreicht: Seit sieben Jahren waren nicht mehr so viele Zuschauer auf den Strassen.


Sportlicher Vaduzer Gemeinderat 
Auch dieses Jahr hatten die Törmleguger Vaduz die Ehre, den Umzug zu eröffnen. Die lokale Guggamusik war gemäss ihrem Motto «Voodoo Curse» in dunklen Farben kostümiert und gab «I was made for loving you» von Kiss zum Besten. Nachfolgend die Fasnachtsgesellschaft Vaduz, die ihr Motto «Schogl Füha» mit einer grossen beweglichen Vogelscheuche auf ihrem Wagen umsetzte. Als nächstes folgte eine witzige Einlage des Vaduzer Gemeinderats – darunter auch Bürgermeister Manfred Bischof – der, mit Retro-Sportkostümen verkleidet, Werbung für mehr Fitness machte. Es folgte ein bunter Reigen von Fasnachtszünften, Guggamusiken, Wagenbau- und Kostümgruppen, die sich mit farbenfrohen Kostümen und kreativen Wagenbauten in Szene setzten und für ausgelassene Stimmung bei den grossen und kleinen Narren sorgten, die die Strassen säumten. 

12325 12325 12325 12325 12325 12325 12325 12325 12325 12325

Kreative Wagen von Raumschiff bis Casino
Ein erstes Highlight waren die Buschmönschterle aus Gamprin, die als «Space Mönschterle» ein Seifenblasen-sprühendes UFO mitbrachten. Das Thema Weltraum hatte auch die Maurer «Räbagsechter» inspiriert, die gar ein Mondfahrzeug auf ihren Wagen gebastelt hatten. Die Schaaner Fasnachtszunft griff mit ihrem Motto «Spital Royal» das politische Thema des letzten Jahres auf, und setzte es gekonnt mit einer Krankenstation und dazugehörigen Doktoren um. Auch das Thema Casino wurde aufgegriffen, die Gruppe «Strabutz» präsentierte einen einarmigen Banditen als Wagen und die Narren hatten tragbare Poker­tische umgebunden, von denen sie aber nur Konfetti und keine Chips in die Menge warfen. Einige Gruppen feiern dieses Jahr ihr Jubiläum und nutzten dies oft auch gleich als Motto ihres Auftritts, wie die Barschwanker aus Schaan, die zu ihrem 20-jährigen Jubiläum mit einem überdimensionalen Geburtstagspäckchen auffuhren. Daneben feierten die Röfischränzer Schaan (50 Jahre) mit goldenen Kostümen und Wagenbau Grabs (10 Jahre) mit einer mobilen Geburtstagstorte ihre Jubiläen.

Gute Stimmung ohne Zwischenfälle
Viel Stimmung machten die acht Guggenmusik-Gruppen aus Liechtenstein und der Region, deren Kostüme sehr individuell, von düsteren Farben und Make-up, wie bei den Törmlegugern oder den Chaos Tätschern aus Rankweil, bis zu sehr farbenfroh und bunt, wie z. B. bei den Schneggahüslern aus Frastanz, gestaltet waren. Die Guggenmusiken heizten auch beim nachfolgenden Monsterkonzert am Vaduzer Rathausplatz noch einmal ordentlich die Stimmung an, wo noch rund 1000 Besucher gezählt wurden, die den Platz fast zur Gänze ausfüllten. Das OK-Team zeigte sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung, die friedlich und ohne nennenswerte Zwischenfälle verlief, auch die Lärmproblematik von einzelnen Gruppen konnte man zufriedenstellend lösen. (jk)

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Group of people with animal costumes
Die Kostümwahl will heutzutage gut überlegt sein.
23.02.2020
ARCHIV - Antonio Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Michael Kappeler/dpa/Pool/dpa
75 Jahre nach Gründung der Vereinten Nationen hat UN-Generalsekretär António Guterres die internationale Zusammenarbeit beschworen.
21.09.2020
Schwarzer Tag
Die traditionellen und grossen Fasnachtsumzüge in Altstätten, Rebstein, Oberriet, Kriessern und Diepoldsau finden 2021 nicht statt.
vor 4 Stunden
­
­