­

Dreizehn neue Sportschüler in Schaan

In diesem Schuljahr sind vier Skifahrer, vier Fussballer, drei Schwimmerinnen und zwei Judokas neu in die Sportschule eingetreten.
Schaan Sportschule
Schaan Sportschule (Bild: Eddy Risch)

2004 wurden an der Real­schule in Schaan die ersten Sportschüler Liechtensteins unterrichtet. Mit den Klassen, die im Sommer das neue Schuljahr begannen, ist mittlerweile bereits der 291. Sportschüler aufgenommen worden. In den diesjährigen neuen Klassen haben dreizehn Sportschüler Unterschlupf gefunden – fünf Mäd­chen und acht Jungs. Sie verteilen sich auf die Sportarten Ski alpin (vier), Fussball (vier), Schwimmen (drei) und Judo (zwei). Speziell dabei: Acht der neuen Sportschüler steigen direkt in die 1. Klasse ein, fünf dagegen sind Quereinsteiger in die 2. Klasse. Die Möglichkeit, als Quereinsteiger in die Sportschule aufgenommen zu werden, hat Vorteile. Die Kinder, aber auch die Sportverbände haben ein Jahr mehr Zeit, um sicherzugehen, dass die Sportschule der richtige Weg ist.

Veränderungen bei den Sportarten
Maximal können pro Schulstufe neunzehn Sportschüler aufgenommen werden. Derzeit besuchen 42 Jugendliche die Sportschule Liechtenstein an der Realschule Schaan. Änderungen gibt es immer mal wieder bei den Sportarten. So sind beispielsweise Sportarten wie Lang­laufen, Kunstturnen oder Squash aktuell nicht vertreten, was aber schon der Fall war.  Um in der Sportschule aufgenommen zu werden, braucht es aber einige Voraussetzungen, sowohl schulischer wie auch sportlicher Natur. Die nächste Infoveranstaltung dazu findet am 9. November statt. Weitere Informationen dazu folgen in den Tageszeitungen.

Neues gemeinsames Athletiktraining des LOC
Seit vergangenem Jahr bietet das LOC den Sportschülern einmal wöchentlich ein gemeinsames polysportives Athletiktraining an. Hierbei trainieren alle Sportschüler, ob Skifahrer, Schwimmer, Judoka oder Fussballer zusammen. Dieses Training, geleitet von Hans-­Jürgen Steiner und Astrid Sugg, kommt sowohl bei den Schü­lern wie auch den Sportverbänden sehr gut an. Es ist ein Basistraining, dass vor allem auch Verletzungen vorbeugen soll. Marius Sialm, Koordinator der Sportschule Liech­tenstein an der Realschule Schaan und Flurin Dermon vom LOC sind überzeugt vom Athletik­trai­ning: «Es hilft allen Sportlern». Und auch die Schüler selber sprechen positiv von diesem Training. Sie haben nun die
ersten Wochen als Sportschüler hinter sich. «Am Anfang war es schon etwas stressig. Man hat mit Schule und Training viele Fixtermine und muss immer schauen, dass man nicht zu spät kommt. Man gewöhnt sich aber schnell daran», meint zum Beispiel Fabio John, einer der Skifahrer. Seinem Kollegen Noah Gianesini, ebenfalls Skifahrer, kommt bezüglich des gemeinsamen Trainings noch etwas anderes in den Sinn. «Wir Skifahrer haben die Fussballer mit 3:0 beim ‹Tschutten› geschlagen. Das muss man unbedingt schreiben», witzelt der Blondschopf. Ein gesunder Kon­­kurrenzkampf besteht also auch innerhalb der Sportarten. Obwohl die neuen Sportschüler erst seit Kurzem dabei sind, wissen sie aber genau, wo sie hinwollen. «Wir haben hier weniger normale Schule, dafür mehr Sport. Es ist der beste Weg, um, wenn alles klappt, Spitzensportler zu werden», tönt es sehr erwachsen für Zwölfjährige. Idole, denen sie nacheifern wollen, haben die jungen Sportler auch. Dabei fallen auch immer wieder liechtensteinische Namen wie Julia Hassler, Christoph Meier und Tina Weirather. Aber auch internationale Stars wie Marcel Hirscher, Michael Phelps, Lara Gut oder Alexis Pinturault. Matteo Ritter, einer der LFV-Sportschüler, nennt bei den Idolen aber auch seinen Bruder Luca Ritter. In den nächsten Jahren werden die Sportschüler ihre schulischen Fähigkeiten verbessern, dabei aber auch immer die nötige Freizeit erhal­ten, um zu trainieren. Die LSV-Athleten konnten während der Schulzeit so bereits drei Mal zum Training auf verschiedene Gletscher. Wer weiss – vielleicht wird einer der neuen dreizehn Sportschüler dereinst Liechtenstein international vertreten dürfen? (kop)

11802 11802 11802 11802 11802 11802 11802 11802 11802 11802

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Räbabar im neuen Glanz
#näherdran Mauren-Schaanwald
Unter Katrin Stump und Rolf Bleisch wird heute das traditionelle Gasthaus Hirschen in Mauren inklusive Räbabar wiedereröffnet. 
vor 2 Stunden
Die Aussenansicht überzeugt vor allem auch mit den drei Bögen beim Eingangsbereich.
#näherdran Mauren-Schaanwald
Im März 2019 wurde mit dem 7,5-Millionen-Projekt gestartet. Im November soll der erneuerte Gemeindesaal in Mauren eröffnet werden.
vor 8 Stunden
#näherdran Mauren-Schaanwald
Der Schaanwälder Matthias Kaiser bereitet sich auf die nächste Weltmeisterschaft von Sailability, einer Segelorganisation für Menschen mit ...
vor 8 Stunden
­
­