Wieder mehr Rentiere am Nordpol

Über einen Zeitraum von drei Jahren haben norwegische Forscher in Spitzbergen Rentiere gezählt. Das Ergebnis gibt Anlass zu Hoffnung. Doch weltweit schrumpft die Population.
Rentiere in einem Schweizer Zoo. Nachdem sie auf Spitzbergen lange eine bedrohte Tierart waren, wachsen die Populationen dort wieder. Doch die Gefahr lauert nun in Gestalt der Klimaerwärmung. (Symbolbild)
Rentiere in einem Schweizer Zoo. Nachdem sie auf Spitzbergen lange eine bedrohte Tierart waren, wachsen die Populationen dort wieder. Doch die Gefahr lauert nun in Gestalt der Klimaerwärmung. (Symbolbild)
100 Jahre, nachdem der Mensch das Rentier auf der Inselgruppe Spitzbergen im Nordatlantik stark dezimiert hatte, hat sich die Art wieder weitgehend erholt.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder