­
­
­
­

Forscher bauen antikes Schiff nach

Deutsche Forscher sind dem Wissen antiker Kapitäne auf der Spur: Sie haben einen seegängigen römischen Segelfrachter nachgebaut, der bald in der Mosel zu Wasser gelassen werden soll. Er wird Daten zur Leistungsfähigkeit des antiken Handelsschiffes liefern.
Die Laurons 2, originalgetreuer Nachbau eines römischen Segelfrachters, steht in einer Halle der Universität Trier. Im Juli soll sie vom Stapel gelassen werden.
Die Laurons 2, originalgetreuer Nachbau eines römischen Segelfrachters, steht in einer Halle der Universität Trier. Im Juli soll sie vom Stapel gelassen werden.
"Für uns ist fantastisch, dass wir dann zum ersten Mal die Eigenschaften eines römischen Segelschiffes exakt messen können", sagt Projektleiter Christoph Schäfer, Althistoriker an der Universität Trier.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­