­
­
­
­

Xamax verabschiedet sich mit Niederlage

Neuchâtel Xamax verabschiedet sich nach zwei Jahren mit einer 0:1-Niederlage gegen Lugano aus der Super League. In einer Partie mit kaum Höhepunkten avanciert Christopher Lungoyi zum Matchwinner.
Neuchâtel Xamax verabschiedet sich mit einer Niederlage aus der Super League
Neuchâtel Xamax verabschiedet sich mit einer Niederlage aus der Super League (Bild: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

Der 20-jährige Angreifer erzielte den einzigen Treffer der Partie rund eine Viertelstunde vor dem Ende. Auf dem Weg zu seinem zweiten Saisontreffer profitierte Lungoyi von einer missglückten Abwehraktion von Xamax' Basil Sinzig, der im Tor der Neuenburger Laurent Walthert vertrat. Der 20-jährige Goalie faustete eine Hereingabe von Jefferson in die Füsse des Tessiner Angreifers, der aus rund 13 Metern einschiessen konnte.

Die Neuenburger blieben derweil zum vierten Mal aus den letzten sechs Spielen ohne Torerfolg und unterstrichen zum Abschluss einmal mehr, dass sie der richte Absteiger sind.

Telegramm:

Neuchâtel Xamax - Lugano 0:1 (0:0)

1000 Zuschauer. - SR Stephanie Frappart (FRA). - Tor: 73. Lungoyi (Jefferson) 0:1.

Neuchâtel Xamax: Sinzig; Seydoux (83. Alic), Djourou (73. Epitaux), Oss, Xhemajli, Abanda (83. Kamber); Corbaz (73. Saiz), Mveng, Ramizi; Dugourd (59. Seferi), Nuzzolo.

Lugano: Da Costa; Untersee, Kecskes, Custodio, Jefferson; Guidotti, Selasi, Sabbatini; Macek (65. Rodriguez), Janga, Lungoyi (91. Jovanovic).

Bemerkungen: Neuchâtel Xamax ohne Doudin, Araz, Mulaj, Kouassi, Djuric, Sakho und Gomes (alle verletzt). Lugano ohne Baumann, Lovric (beide gesperrt), Bottani, Yao, Covilo, Holender (alle verletzt). Verwarnungen: 39. Oss (Foul). 48. Kecskes (Foul). 69. Sabbatini (Foul). 76. Lungoyi (Unsportlichkeit). 76. Nuzzolo (Unsportlichkeit). (sda)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Fussball UEFA EM Europa Qualifikation Training Liechtenstein
Helgi Kolvidsson geht
Der LFV und Nationaltrainer Helgi Kolvidsson finden bezüglich einer Vertragsverlängerung keine Einigung.
22.09.2020
Helgi Kolvidsson und der LFV haben den Vertrag nicht verlängert
Trotz sportlichem Erfolg
Der Liechtensteiner Fussballverband und sein Nationaltrainer Helgi Kolvidsson beenden nach den Länderspielen dieses Herbstes ihre Zusammenarbeit.
22.09.2020
Werden wir bald doch noch wieder Zweikämpfe sehen wie hier zwischen dem YBler Félix Mambimbi (links) und St. Gallens Lukas Görtler?
Bis am 30. April ruht der Schweizer Fussball. Danach könnte in der Super- und Challenge League wieder gespielt werden.
15.03.2020
­
­