­
­
­
­

Entlegene Osterinsel macht die Grenzen dicht

Auch vor den entlegensten Gegenden der Welt macht das Coronavirus nicht halt. Im Kampf gegen das Virus hat sich die 3500 Kilometer von der südamerikanischen Küste entfernte chilenische Osterinsel nahezu vollständig abgeschottet.
Die Osterinsel schliesst die Grenzen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. (Archivbild)
Die Osterinsel schliesst die Grenzen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. (Archivbild)
Strände und Nationalparks sind menschenleer. Doch auf der vom Tourismus abhängigen Insel fürchten viele Bewohner um ihre Existenz.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­