­
­
­
­

Ein Denkmal für das beliebte Fürstenpaar

Sie sollen ein Zeichen der Verbundenheit des Liechtensteiner Volks und des Fürstenhauses sein: Die Büsten des verstorbenen Fürstenpaares Fürst Franz Josef II. und Fürstin Gina, die am Dienstag vor der Kathedrale St. Florin enthüllt werden konnten.

Vaduz. ? «Sehr schön», «Hervorragend», «Sehr gut gelungen» ? das waren einige der Kommentare des Fürsten- und des Erbprinzenpaares, als die beiden Büsten von Fürst Franz Josef II. und Fürstin Gina am Dienstag vor der Kathedrale St. Florin in Vaduz enthüllt wurden. Fürst Hans-Adam II. freute sich über den würdigen Standort, an dem das Denkmal seiner Eltern nun steht. «In der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, dass man seine Eltern in einem Kunstwerk wiedererkennen kann», so Fürst Hans-Adam II. Besonders beeindruckte das Fürstenpaar, dass in den Büsten auch der Charakter des verstorbenen Fürstenpaares erkennbar ist. (ah)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» von Mittwoch.

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Beisetzung Fürstin Marie
Trauergottesdienst
Heute wurde I.D. Fürstin Marie von und zu Liechtenstein in fürstlichen Gruft beigesetzt.
28.08.2021
Abdankungsfeier I.D. Fürstin Marie von und zu Liechtenstein
AboBegräbnis Fürstin Marie
Wie das Fürstenhaus auf Anfrage bestätigt, müssen die geladenen Gäste und Mitwirkenden über ein Covid-Zertifikat verfügen, um an der morgigen ...
27.08.2021
AboVorbereitung für Staatsbegräbnis
Die Vorbereitungen für die morgige Beerdigung von Fürstin Marie laufen auf Hochtouren.
27.08.2021
­
­