­
­
­
­

Schaan gewinnt zu Hause gegen Steinach

Nach dem 4:3 über Rüthi kam der FC Schaan gegen Steinach zu einem weiteren knappen Heimerfolg. Zum Matchwinner avancierte Torhüter Bitschnau, der einige gegnerische Topchancen vereitelte.

Nach einer durchwachsenen Anfangsphase hätte Daniele Polverino seine Mannschaft mit 1:0 in Führung bringen können (10.). Schaans Spielertrainer stand in der Startelf und sollte bis zu seiner Auswechslung (58. Minute) eine starke Leistung abliefern. Eine solche war gegen den Tabellennachzügler auch notwendig, um als Sieger vom Platz zu gehen.

Steinach imponierte durch seine Kampfkraft und hatte so im Mittelfed manchmal ein Übergewicht. Die Heimischen verzeichneten jedoch ein solches an Chancen; sehenswert waren unter anderem ein Angriff über Polverino, Zeciri und Hanselmann (20.) oder Zeciris Schuss von der Strafraumgrenze. Nachdem Steinachs Keeper Germann nur kurz abwehrte, setzte Polverino den Abpraller an den Pfosten, befand sich aber im Abseits (24.) Die Gäste blieben in der ersten Hälfte harmlos und konnten Schaan-Torhüter Bitschnau kaum einmal prüfen.

Stärkeres Steinach
Nach Seitenwechsel ging es im Schaaner Strafraum hoch her. Nachdem Bitschnau durch seine herausragenden Reflexe einen Rückstand verhinderte, schlugen die Platzherren prompt zurück. Für die Führung (62.) musste ein Eigentor von Steinachs Scheidegger herhalten.

Mitte der zweiten Halbzeit ging das Schaaner 1:0 auch in Ordnung, da man ein klares Chancenplus verbuchte. Die Gäste vom Bodensee waren in keiner Phase zu unterschätzen und in einigen Aktionen weiterhin brandgefährlich. Vor allem in der Schlussphase geriet die Polverino-Elf nochmals arg in Bedrängnis. Auch deshalb, weil Steinach das Eckenverhältnis für sich entschied und vor allem bei Standardsituationen zu hochkarätigen Chancen kam. Der 1:1-Ausgleich hing in der Luft, zumal die Gäste einige hervorragende Kopfballspieler in ihren Reihen hatten. Der Schaaner Schlussmann Daniel Bitschnau durfte sich weiter auszeichnen und hatte mitunter das Glück des Tüchtigen. Nach einer dramatischen Schlussphase brachte Schaan das knappe 1:0 über die Bühne.    (os)

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

AboDas letzte Jahr toppen
Lucas Eberle übernimmt als Spielertrainer beim FC Schaan seit fünf Jahren eine Doppelfunktion. Dieses Jahr gilt der Aufstieg als Ziel.
23.08.2022
Abo#näherdran Schaan
Hans, Martin und Steve – In der Familie Heeb hechteten drei Generationen den Bällen als Torhüter beim FC Schaan  hinterher.
22.06.2022
Fünfte gemeinsame Saison
Pünktlich zum Rückrundenstart am kommenden Samstag gegen Rheineck informiert Drittligist Schaan über Vertragsverlängerungen und Kadermutationen.
24.03.2022
Wettbewerb
LISA UND MAX - Mischa ist weg! Das Liechtensteiner Wimmelbuch
Lisa und Max
Umfrage der Woche
Am Freitag startet der FC Vaduz vom zweitletzten Platz in die Rückrunde. Wo steht der FCV am Ende der Saison?
­
­