­
­
­
­

Landtag einhellig für Partnerschaftsgesetz

Die 21 bei der Abstimmung anwesenden Abgeordneten sprachen sich am Mittwoch einhellig für das Partnerschaftsgesetz aus. Ab September sollen gleichgeschlechtliche Paare ihre Partnerschaft mittels Eintragung rechtlich absichern können.

Vaduz. – Während sich an der ersten Lesung des Gesetzes über die eingetragene Partnerschaft gleichgeschlechtlicher Paare im Landtag eine ausführliche Debatte entwickelt hatte, verabschiedeten die Abgeordneten am Mittwoch den Gesetzesvorschlag diskussionslos. Einzig ein Abänderungsantrag wurde eingebracht. Der Antrag der VU-Abgeordneten Diana Hilti, das Inkrafttreten auf 1. September vorzuverlegen – Regierungsrätin Aurelia Frick hatte den 1. Januar 2012 vorgesehen – wurde mehrheitlich angenommen. (rb)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

AboWar die Landtagssitzung ungültig?
Es geht der Balznerin dabei um demokratischen Prinzipien: Der Entscheid des Landtagspräsidium bedrohe das freie Mandat.
23.09.2021
Landtag in Vaduz
Aktuelle Stunde
Die FBP-Fraktion hat für die Aktuelle Stunde in der kommenden Woche das Thema «Ehe für alle» eingebracht.
22.09.2021
Landtag, Vaduz
AboDas 7-Stunden Traktandum
Nach einem deutlichen Appell von Regierungsrätin Sabine Monauni krebsen die Kritiker der Gesetzesvorlage zurück.
03.09.2021
­
­