­
­
­
­

Land übernimmt Mediationskosten

Bei einer gerichtlichen verfügten Mediation werden vom Land höchstens 10 Mediationsstunden erstattet; wobei höchstens 150 Franken pro Stunde durch das Land erstattet werden, wie die Regierung am Dienstag bekannt gab.

Vaduz. - Die Kosten einer gerichtlichen verfügten Mediation sind bis zu einer von der Regierung mit Verordnung bestimmten Höhe vom Land Liechtenstein zu erstatten. Diese Verordnung enthält nun die entsprechenden Höchstbeträge der Kostenerstattung. Dabei werden vom Land höchstens 10 Mediationsstunden erstattet; die vom Land pro Mediationsstunde (= 60 Minuten) zu erstattenden Kosten betragen höchstens 150 Franken. Das Gericht verfügt die Erstattung der Kosten an den Mediator auf dessen Antrag gegen entsprechenden Nachweis der erbrachten Leistung.

Ergänzung zum neuen Kindschaftsrecht

Durch diese Verordnung werde die Reform im Kindschaftsrecht ergänzt und Klarheit betreffend die Kostentragung einer gerichtlich verfügten Mediation durch das Land Liechtenstein geschaffen heisst es in der Mitteilung weiter. Die in der Verordnung festgehaltenen Obergrenzen stützen sich zum einen auf die Einschätzung der Anzahl der notwendigen Mediationssitzungen sowie die durchschnittlichen und marktkonformen Kosten einer Mediationsstunde. (ikr)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Weil der Boden verseucht ist, verzögert sich der Erweiterungsbau des Gefängnisses Altstätten.
16.06.2021
Ärztinnen und Ärzte sollen Cannabisarzneimittel neu direkt auf Rezept verschreiben können.
Wer auf Cannabisarzneimittel angewiesen ist, soll diese einfacher von der Ärztin oder dem Arzt beziehen können.
08.12.2020
#näherdran Vaduz
Ende 2020 soll der Betrieb der Gastankstelle eingestellt werden, danach soll der Rückbau folgen. Kostenpunkt: 100 000 Franken.
20.10.2020
­
­