• Titel des Bildes

Neue Kampagne «Lenken statt Ablenken»

Wie schnell lässt man sich vom Handy, dem Navigationsgerät oder etwas anderem während dem Lenken eines Fahrzeuges ablenken und richtet in diesem Moment die Aufmerksamkeit nicht auf den Verkehr. Mit der Kampagne «Keine Ablenkung. Weniger Unfälle» will die Landespolizei auf diese Thematik aufmerksam machen.

Vaduz. - Mangelnde Aufmerksamkeit ist nach wie vor die häufigste Unfallursache auf Liechtensteins Strassen. Viele Fahrzeuglenker richten während einer Fahrt ihre Aufmerksamkeit zwischendurch anderen Tätigkeiten. Nur allzu oft wirft man mal kurz einen Blick auf eine grad erhaltene SMS, liest auf dem MP3-Player den Titel des aktuell laufenden Songs, nimmt das soeben gekaufte Brötchen aus der Verpackung oder ist einfach nur gedanklich ganz woanders.

Blick nicht am richtigen Ort

Es ist nicht nur die einhändige Bedienung des Wagens, sondern in vielen Fällen reicht der spätere Blick auf die Strasse aus, um die Verkehrssituation zu spät wahrzunehmen und so nur noch verzögert reagieren zu können. Aus diesem Grund sensibilisiert die Landespolizei die Verkehrsteilnehmer mit der Kampagne ?Keine Ablenkung. Weniger Unfälle.? und macht so auf die Gefahren von Ablenkung im Strassenverkehr aufmerksam. (pd)

20. Sep 2013 / 12:00
Geteilt: x
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Loco
Gutschein im Wert von 3 x 100 Franken und 3 x 50 Franken
22.06.2020
Facebook
Top