• Männer Kochgruppe in Sevelen
    Einmal im Monat kochen die Hobbyköche von Buon Cibo.  (Daniel Schwendener)

Wenn Männer zusammen kochen

Zusammen etwas zu kochen und es dann in gemütlicher Runde zu geniessen geht nicht nur durch den Magen, sondern ganz klar auch durch die Sinne. Das wissen die sieben Männer der Kochgruppe «Buon Cibo» nur zu gut zu schätzen. Denn jeweils an einem Abend im Monat treffen sie sich in der Schulküche der Primarschule Sevelen zum gemeinsamen Brutzeln und Braten. Nach getaner Arbeit dürfen die sieben Hobbyköche am gedeckten Tisch ihre leckeren Menükreationen speisen und dabei über Gott und die Welt plaudern.
Vaduz. 

Es ist Dienstagabend, nach 18 Uhr: In der Küche der Primarschule Sevelen treffen Mitglieder der Kochgruppe Buon Cibo ein. Markus Schlegel, Initiator der Kochgruppe, ist schon damit beschäftigt, ein paar Abläufe für den gemeinsamen Kochabend zu organisieren. Auch René Tischhauser ist bereits da. Er trägt die Einkäufe vom Auto in die Küche. René Tischhauser und Christian Rissi, der von allen nur Chrigel genannt wird, übernehmen für den Abend am Herd das Kommando. Gekocht werden – wie in gewohnter Manier – die drei Gänge, die sie zusammen ausgesucht haben. Als Chefs des Kochabends werden sie den Hauptgang zubereiten. Die anderen Hobbyköche, jeweils in Zweierteams eingeteilt, werden je die Vorspeise und die Nachtspeise übernehmen. Der siebte im Bunde macht Office, was für die Hobbyköche von Buon Cibo so viel heisst, wie den Tisch zu decken und die anderen tatkräftig zu unterstützen. Nach und nach treffen auch die anderen Mitglieder der Kochgruppe ein. Sobald alle ihre Kochoutfits angezogen haben, wird der Herd angedreht, die Töpfe und Pfannen darauf platziert und mit dem Rüsten begonnen.

Kochen macht im Team besonders Spass
Begonnen hat alles vor mehr als anderthalb Jahren. Die Männer kannten sich vom Fussballplatz und Markus Schlegel hatte die Idee, eine Kochgruppe zu gründen. Er wusste auch schon mit wem er zusammen kochen würde. Kurzum fragte er sieben seiner Kollegen an und erhielt auch prompt sieben positive Antworten. Der Grundstein für Buon Cibo war gelegt. Zum ersten Mal kochten sie gemeinsam im November 2016. Damals noch privat zu Hause. Seither treffen sie sich nun an zehn Abenden im Jahr zum gemeinsamen Kochen in der Schulküche der Primarschule Sevelen. 

René und Chrigel stehen am Herd und bereiten den Hauptgang vor: Überbackene Koteletts mit Chili-Zwetschgen und Bratkartoffeln stehen auf ihrem Menüplan. Knoblauch schälen und fein schneiden, Rosmarin hacken, Chilischoten fein schneiden, Olivenöl und Pfeffer mischen. «Heute wird es rassig scharf», so René Tischhauser. Alfonso und Patrik sind derweil mit der Vorspeise beschäftigt. Gemäss Rezeptplan, den sie von René und Chrigel erhalten haben, werden sie eine Gurken-Apfel-Suppe mit Jakobsmuscheln zubereiten. Urs und Markus sind für das Dessert zuständig. Sie zaubern Crêpes mit karamellisierten Äpfeln und selbstgemachtem Vanilleglace. Da der siebte Hobbykoch, Mathias Tischhauser, heute nicht dabei sein kann, übernimmt Markus Schlegel zusätzlich Office. Die drei Zweierteams kennen die Arbeitsvorgänge aus dem Effeff und jeder weiss, was er zu tun hat. «Koch ist keiner von uns. Trotzdem kochen wir alle mit Herz und Seele, und das, obwohl drei von uns sieben vor unserer Kochgruppe noch nie eine Pfanne oder einen Topf in der Hand hatten», scherzt Markus Schlegel. Er ist es auch derjenige, der jeweils anfangs Jahr den Terminplan für die zehn Kochabende zusammenstellt. Jeweils im Oktober kochen die Jungs für ihre Frauen. Dann darf es ein bisschen mehr sein wie beispielsweise ein Prosecco-Aperitif als Starter. «Wir kochen an jenem Abend für die Frauen zwar nichts Besonderes, sondern suchen uns ein Menü aus, das uns unter dem Jahr sehr gut gelungen ist», erklärt Markus Schlegel.

Männer Kochgruppe in Sevelen

Ein Nachtisch zum Geniessen. Crepes mit karamellisierten Äpfeln und selbsgemachtes Vanilleglace.

Fleisch darf nicht fehlen
Die Suppe ist fertig und die Vorspeise serviert. Alfonso hat aus dem getoasteten Brot ein leckeres Knoblauchbrot gezaubert, indem er die Brotscheiben mit feingehacktem Knoblauch belegt und sie mit nativem Olivenöl aus Eigenproduktion beträufelt. Die Gurken-Apfel-Suppe mit Jakobsmuscheln scheint allen zu munden, denn es ist im Nu mucksmäuschenstill am Tisch. 

Obwohl sich die Kochgruppe Buon Cibo nennt, was soviel wie gutes Essen heisst, so tischen sie bei weitem nicht nur italienische Gerichte auf. «Wir kochen Querbeet. Von italienischen Speisen bis zu Einheimischem wie Ribel steht bei uns alles auf der Speisekarte», so Markus Schlegel. Obwohl sie mehrheitlich Fleisch servieren, darf auch Fisch ab und zu nicht fehlen. «Wir müssen immer schauen, dass es alle auch essen mögen. Meeresfrüchte oder Innereien verarbeiten wir daher nicht zu Gerichten». Scharf und würzig muss es sein – und bei Chili sagt keiner der sieben Hobbyköche nein.

Organisatorisch eingespieltes Team
Die Ideen für ihre Menüs finden sie über Google. Sobald ein Menü ins Auge sticht, wird es ausgedruckt. Im Zweierteam besprechen sie ihre Vorschläge. «Wir haben ganz spontan nach einer Sommersuppe gegoogelt», sagt René Tischhauser. In die engere Auswahl und bis auf den Tisch hat es diesmal die Gurken-Apfel-Suppe mit Jakobsmuscheln geschafft. «Nachdem alle drei Gänge ausgesucht sind, müssen noch die Zutaten gekauft werden», weiss Christian Rissi. Und auch den Einkauf machen sie zu zweit im Team. 
Ob sie privat zu Hause auch kochen? Nicht wirklich alle. Nur Markus Schlegel kocht regelmässig daheim und Alfonso kocht immer dann, wenn Freunde und Bekannte zu Besuch kommen. Für Freunde oder Besucher kochen die Hobbyköche von Buon Cibo nie, sondern einzig für ihre kulinarische Herrenrunde. (lb)

02. Sep 2018 / 16:49
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
12. November 2018 / 11:08
24. Oktober 2016 / 10:16
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
timmermann
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für ein Erzählspektakel Timmermahn - unglaubliche Geschichten
23.10.2018
Facebook
Top