• Die Skiflieger stehen bereit - aber an Springen war nicht zu denken
    Die Skiflieger stehen bereit - aber an Springen war nicht zu denken  (KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER)

Wind verhindert Qualifikation im Skifliegen

Das Sturmtief "Friederike" sorgt auch bei den Skiflug-Weltmeisterschaften in Oberstdorf für Verzögerungen und Komplikationen.
Zürich. 

Die für Donnerstag angesetzte Qualifikation wurde abgesagt und neu auf den Freitag (14.30 Uhr) angesetzt.

Zuvor hatte bereits der zweite Trainingsdurchgang wegen zu starken Windes nach drei Springern abgebrochen werden müssen. Der erste Umgang hingegen fand statt, was das Organisatoren gelegen kommt. Da alle Springer einen Probesprung absolvierten, kann je nach Wetterentwicklung gleich mit dem Wettkampf begonnen werden. Beim ohnehin witterungsanfälligen Skifliegen dürfte der Wind in den kommenden Tagen weiter für Beeinträchtigungen sorgen.

Im Training, das gleichwohl einige Aussagekraft besitzt, hinterliess Simon Ammann mit einem 10. Rang den stärksten Eindruck des Schweizer Quartetts. Killian Peier, Gregor Deschwanden und Andreas Schuler belegten Positionen rund um den 40. Platz, bei dem in einer Qualifikation auch der Cut erfolgt. (sda)

18. Jan 2018 / 17:20
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
14. November 2018 / 10:11
14. November 2018 / 05:00
14. November 2018 / 11:22
Meistkommentiert
08. November 2018 / 13:22
09. November 2018 / 10:11
25. Oktober 2018 / 14:59
Aktuell
14. November 2018 / 16:43
14. November 2018 / 16:20
14. November 2018 / 15:44
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
timmermann
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für ein Erzählspektakel Timmermahn - unglaubliche Geschichten
23.10.2018
Facebook
Top