• Hat gut lachen: Lara Gut-Behrami feierte beim Heimrennen in Crans-Montana ihren ersten Weltcupsieg seit über zwei Jahren
    Hat gut lachen: Lara Gut-Behrami feierte beim Heimrennen in Crans-Montana ihren ersten Weltcupsieg seit über zwei Jahren  (KEYSTONE/CYRIL ZINGARO)

Schweizer Doppelsieg in Crans-Montana

Lara Gut-Behrami kehrt beim Heimweltcup in Crans-Montana zum Siegen zurück. Die Tessinerin gewinnt in der Abfahrt überlegen vor ihrer Landsfrau Corinne Suter und der Österreicherin Stephanie Venier.
Ski alpin. 

Für Gut-Behrami war es der 25. Weltcup-Triumph, der achte in der Abfahrt und der erste seit über zwei Jahren. Zuletzt stand die 28-Jährige am 21. Januar 2018 beim Super-G in Cortina d'Ampezzo zuoberst auf dem Podest. In der ersten von zwei Weltcup-Abfahrten im Walliser Skiort gelang ihr eine perfekte Fahrt; sie distanzierte die Konkurrenz um acht Zehntel und mehr.

Obschon sie vor Monatsfrist als Dritte des Super-G in Bansko bereits einmal in dieser Saison den Sprung aufs Podium geschafft hat, kommt der Triumph von Gut-Behrami in Crans-Montana überraschend. Zwei 10. Plätze in Bansko und in Zauchensee waren für die Gesamtweltcup-Siegerin von 2015/16 in diesem Winter bislang die besten Klassierungen in der Abfahrt.

Corinne Suter vor Gewinn der kleinen Kristallkugel

Als Zweite sorgte Corinne Suter beim Heimrennen für einen Schweizer Doppelsieg, Joana Hählen rundete das ausgezeichnete Teamergebnis mit Platz 7 ab. Suter konnte dank ihrem fünften Podestplatz in diesem Winter die Führung im Abfahrts-Weltcup ausbauen. Ihr Vorsprung auf die zweitplatzierte Tschechin Ester Ledecka beträgt bei zwei ausstehenden Rennen 120 Punkte.

Damit könnte sich die 25-jährige Schwyzerin bereits in der zweiten Abfahrt in Crans-Montana am Samstag die kleine Kristallkugel sichern. Die zweifache WM-Medaillengewinnerin von Are wäre die erste Schweizerin seit Chantal Bournissen 1991, welche die Abfahrtswertung für sich entscheiden würde.

In Crans-Montana, das die vor drei Wochen in Rosa Chutor abgesagte Abfahrt übernommen hat, stehen an diesem Wochenende noch zwei weitere Rennen im Programm. Am Samstag folgt im Walliser Skigebiet die ursprünglich geplante Abfahrt, am Sonntag wird eine Kombination durchgeführt. (sda)

21. Feb 2020 / 11:21
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Bauen und Wohnen Mai 2020
Zu gewinnen einen Gaskugel-Grill Chelsea 480 G der Marke ­Outdoorchef im Wert von 399 Franken von ­Eisenwaren Oehri AG in Vaduz.
07.05.2020
Facebook
Top