Vaduz – Wil


FC Vaduz
FC Vaduz (Challenge League)
FC Wil 1900 (Challenge League)
Spielende
32' Dorn (1:1)
79' Simani (2:2)
83' Simani (3:2)
87' Coulibaly (4:2)
 
21' Schmied (0:1)
72' Fazliu (1:2)
 
Aktualisierung läuft
Aktualisierung starten
Rheinpark Stadion   1630 Zuschauer   Schiedsrichter Nikolaj Hänni

  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Live-Kommentar

Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.

90 Minute (+ 4)

Gelbe Karte für Gajic, FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League)!

90 Minute (+ 4)

Gelbe Karte für Brahimi, FC Wil 1900 (Challenge League)!

87 Minute

Tor für Vaduz. Coulibaly entscheidet das Spiel

87 Minute

Auch Wil wechselt nochmals. Silvio kommt für Duah

86 Minute

Für die letzten Minuten kommt noch Noah Frick. Er ersetzt Cicek

83 Minute

Unglaublich. Simani trifft doppelt. Nach einem Eckball spielt Schmid den zweiten Ball perfekt auf Simani und dieser lenkt den Ball über den Torhüter ins Tor. 3:2 für Vaduz

83 Minute

Konter Vaduz. Doch Sutter will quer legen, statt selber zu schiessen

81 Minute

Und jetzt muss auch Mal Beni Büchel eingreifen. Er kann den Schuss von Duah aber zur Ecke klären

80 Minute

Und wieder legt der FCV beinahe nach. Cicek bringt den Ball aber wieder nicht im Tor unter

79 Minute

Endlich. Simani trifft nach einem Freistoss von Gajic mit dem Kopf zum höchst verdienten 2:2-Ausgleich

77 Minute

Wil wechselt wieder. Ndau kommt für Torschützen Fazliu

74 Minute

Frick reagiert und bringt Schwizer für Antoniazzi

73 Minute

Und der Torschütze sieht gleich die Gelbe Karte. Er provozierte mit seinem Jubel die Vaduzer Fans

72 Minute

Das gibt es nicht. Wieder ein Tor aus dem nichts für Wil. Fazliu trifft zum 1:2

70 Minute

Auch Wil wechselt. Brahimi kommt für Krasniqi ins Spiel

70 Minute

Nächster Wechsel von Vaduz. Milinceanu geht. Für ihn kommt Coulibaly

66 Minute

Erster Wechsel beim FCV. Für Gabriel Lüchinger kommt Boris Prokopic

65 Minute

Von Wil kommt kaum etwas. Offensiv sind die St. Galler bisher harmlos

64 Minute

Langsam aber sicher müssen wir das Wort fahrlässig in den Mund nehmen. Milinceanu steht frei vor dem Tor, verpasst jedoch eine super Hereingabe von Antoniazzi. Weiterhin 1:1

62 Minute

Die offizielle Zuschauerzahl beträgt 1630. Im Stadion sind aber sicher nicht ganz so viele

61 Minute

Mittlerweile muss es 2:1 stehen. Nach einem Eckball kommt Sutter aus fünf Metern alleine zum Kopfball. Doch er köpft den Ball genau auf den Torhüter

58 Minute

Gelbe Karte für von Niederhäusern

56 Minute

Und wieder wirds knifflig. Milinceanu fällt im Wiler Strafraum und fordert einen Elfemeter. Doch Hänni lässt weiter laufen...wohl die richtige Entscheidung

52 Minute

Tor!?! Nein doch nicht...Antoniazzi bringt den Ball falch zur Mitte und Cicek kann aus elf Metern abziehen. Kostadinovic hält vorerst, doch Dorn drückt den Ball über die Linie. Der Schiedsrichter entscheidet aber auf Abseits. Knifflige Entscheidung. Hier gibts leider keinen VAR

49 Minute

Vaduz macht weiter. Antoniazzi kommt von Halbrechts frei zum Schuss, der noch abgefälscht wird. Und so muss sich Kostadinovic ganz lang machen, um sein Team im Spiel zu halten

48 Minute

Das Weter wird auch nicht besser. Mittlerweile regnet und windet es heftig im Rheinpark

Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.

Der FCV zeigt eine gute erste Halbzeit gegen Wil und müsste eigentlich führen. Doch die Chancenauswertung bei den Vaduzern lässt noch etwas zu wünschen übrig. Wil dagegen hatte eigentlich nur eine gute offensive Möglichkeit in der ersten Halbzeit. Und diese führte gleich zur 0:1-Führung. 

Der FCV muss in Halbzeit zwei einfach so weiter spielen wie bisher und dann wird das 2:1 früher oder später auf jeden Fall noch fallen

Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.

45 Minute

Eine Minute gibts noch oben drauf.

43 Minute

Gelbe Karte für Cicek nach einem taktischen Foul

39 Minute

Die nächste Chance für Vaduz. Herrlich kominiert sich das Heimteam durch die Wiler Abwehr. Am Ende verzieht Sutter aber wieder knapp

35 Minute

Beinahe das 2:1. Gajic zirkelt einen Freistoss perfekt in den Strafraum, wo Simani frei zum Kopfball kommt. Doch der Innenverteidiger köpft den Ball genau auf FCW-Goalie Kostadinovic

32 Minute

Was für ein Tor! Dorn zieht in Robben-Maniere vom rechten Flügel nach innen und schlänzt den Ball ins weite Kreuz. Der verdiente 1:1-Ausgleich.

27 Minute

Doppelchance von Gajic. Der Mittelfeldspieler wird nicht angegriffen und zieht aus 20 Metern einfach mal ab. Wil-Goalie Kostadinovic lässt abprallen und Gajic darf gerade nochmals. Doch der Ball fliegt übers Tor

23 Minute

Tor für Vaduz. Milinceanu trifft zum Ausgleich. Doch der FCV-Stürmer stand im Abseits. Weiterhin 0:1

21 Minute

Aus dem Nichts. Nach der ersten Ecke von Wil klingelts hinter Büchel. Schmied köpft den Ball ins weite Eck. 0:1 für Wil

16 Minute

Erster Annäherungsversuch von Wil. Stojilkovic schiesst aber weit drüber

13 Minute

Gabriel Lüchinger kommt zu spät. Gerechtfertigte gelbe Karte

11 Minute

Gut gespielt. Milinceanu lässt Kamberi wieder mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen. Er legt wieder Quer, doch Cicek bringt den Ball erneut nicht im Tor unter. Es gibt Eckball, der aber nichts einbringt

9 Minute

Nächste Halbchance für Vaduz. Cicek und Gajic erspielen sich mit einem schönen Doppelpass etwas freien Raum, doch der Abschluss von Cicek wird geblockt

3 Minute

Erste heisse Szene des Spiels gehört Vaduz. Kamberi unterschätzt einen hohen Ball, so dass Milinceanu alleine losziehen kann. Er legt quer auf Sutter, doch Kamberi kann seinen Fehler gerade noch ausbügeln und den Ball vor Sutter klären. Der Nachschuss von Cicek geht dann knapp drüber

Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!

Wil-Captain Muntwiler hat die Platzwahl gewonnen. Er ist sich von FCV-Zeiten noch gewöhnt in der ersten Hälfte von Rechts nach Links zu spielen. Daher müssen die Seiten getauscht werden

Also warm ist es nicht gerade hier im Rheinpark Stadion. Die Auswechselspieler haben sich auf der Bank in dicke Decken eingepackt. Die Spieler auf dem Feld spielen aber fast ausnahmslos kurzärmelig.

Zwei bekannte Gesichter kommen heute mit dem FC Wil in den Rheinpark. Einerseits Daniel Hasler, Assistenztrainer von Sforza, sowie der ehemalige FCV-Captain Philipp Muntwiler, der heute zum ersten Mal seit seinem Wechsel zu Wil im Rheinpark wieder auf dem Feld steht.

Und sein Gegenüber Ciriaco Sforza lässt folgende elf Spieler spielen: Kostadinovic; von Niederhäusern, Schmied, Kamberi, Schmid; Muntwiler, Abedini; Duah, Fazliu, Krasniqi; Stojilkovic

Kommen wir gleich zu den Mannschaftsaufstellungen. FCV-Trainer Frick schickt folgende Elf von Beginn weg aufs Feld: Büchel; Sülüngöz, Schmid, Simani; Dorn, Gajic, Lüchinger, Antoniazzi; Cicek; Sutter, Milinceanu

Herzlich Willkommen zum Challenge League-Spiel zwischen dem FC Vaduz und dem FC Wil. Es ist das Duell Achter (Vaduz) gegen das seit letzter Woche zweitplatzierte Wil. Zudem will der FC Vaduz sich für die schmerzhafte 4:1-Niederlage vor rund einem Monat revanchieren. Wir dürfen uns also auf ein spannendes Spiel freuen. Heute am Ticker: Ruben Bucher

Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
puzzle ravensburger
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
04.11.2019
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Facebook
Finance News
Top