Liechtenstein – Italien


Italien Logo
Liechtenstein
Italien
Spielende
2' Bernardeschi (0:1)
69' Belotti (0:2)
77' Romagnoli (0:3)
82' El Shaarawy (0:4)
90' (+2) Belotti (0:5)
 
Aktualisierung läuft
Aktualisierung starten
Rheinpark Stadion   Schiedsrichter Andris Treimanis

  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Live-Kommentar

Am Ende sieht das Resultat hart aus. Liechtenstein zeigte über weite Strecken eine gute Partie, verliert am Ende aber doch mit 0:5

Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.

90 Minute (+ 2)

Und jetzt fällt noch das 0:5. Belotti trifft heute doppelt

87 Minute

Letzer Wechsel bei Italien. Für Biraghi kommt der eigentliche Captain Bonucci

84 Minute

Gelbe Karte für Tonali

82 Minute

Letzter Wechsel bei Liechtenstein. Für Yildiz kommt Sandro Wolfinger

82 Minute

Jetzt wirds deutlich. El Shaarawy erhöht aus abseitsverdächtiger Position auf 0:4

79 Minute

Glanzparade von Beni Büchel. Belotti legt für El Shaarawy ab und dieser zieht volley aus 15 Metern ab. Doch Büchel hält hervorragend

77 Minute

0:3. Jetzt nutzen die Italiener ihre Chancen. Romagnoli trifft per Kopf

73 Minute

Nächster Wechsel bei Italien. Für Torschütze Bernardeschi kommt Tonali

72 Minute

Wieder wirds gefährlich nach einem Eckball. Diesmal ist es El Shaarawy. Doch sein Schlänzer geht am Tor vorbei

69 Minute

Und da fällt das 0:2...Schade. Nach einem Eckball steigt Belotti am höchsten und kann unbedrängt einköpfen.

65 Minute

Klasse Aktion! Hasler und Salanovic kombinieren zusammen die halbe Italienische Abwehr aus. Salanovic kommt dann von der Strafraumgrenze zum Abschluss, doch Sirigu hält einmal mehr glänzend. Das 1:1 wäre mittlerweile verdient

63 Minute

Auch Italien wechselt. Für Zaniolo kommt El Shaarawy

62 Minute

Und nun kommt auch Yanik Frick in die Partie. Er ersetzt Robin Gubser

61 Minute

Szenenapplaus für Nici Hasler. Er tunnelt Zaniolo und bekommt dafür Anerkennung vom Publikum

59 Minute

Wiedermal ein Abschluss der Italiener. Biraghi schiesst nach einem Eckball aus über 30 Metern und zwingt Beni Büchel zu einer Parade

55 Minute

Überraschender Wechsel bei Liechtenstein. Captain Michele Polverino geht aus dem Spiel. Jungspund Noah Frick ersetzt ihn

51 Minute

Es geht in der zweiten Hälfte so weiter, wie in der ersten. Italien rennt an, bringt aber nicht viel zählbares zu Stande. Liechtenstein lauert weiterhin auf Konter

50 Minute

Grellendes Pfeiffkonzert in Rheinpark. Belotti wird bei einem Kopfballduell im Strafraum von Hofer etwas zurück gehalten und die Italien-Fans fordern erneut einen Elfmeter. Den gibt es aber nicht

Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.

Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.

45 Minute (+ 1)

Noch einmal wirds gefährlich. Sirigu unterschätzt einen Rückpass und Yildiz kann diesen beinahe abfangen. Schade

45 Minute

Zwei Minuten gibts noch oben drauf

41 Minute

Eieieiei....Göppel klärt den Ball und dieser wird zu perfekten Vorlage für Salanovic. Doch der Schiedsrichter pfeifft ihn zurück. Es war wohl hauchdünn Abseits

41 Minute

Guter Schuss. Salanovic zieht aus 25 Metern ab und zwingt Sirigu zu einer Parade.

40 Minute

Der Freistoss ist zu zentral geschossen und damit kein Problem für Büchel

39 Minute

Gefährliche Freistossposition für Italien. Bernardeschi legt sich den Ball an der Strafraumgrenze. Liechtenstein stellt ca 8 Mann in die Mauer

37 Minute

Und wiedermal ein Lebenszeichen der Liechtensteiner. Salanovic und Göppel tanken sich auf der linken Seite durch und Göppel bringt den Ball flach zur Mitte. Dort kann Gubser aber gerade noch am Torschuss gehindert werden

30 Minute

Nach einer halben Stunde kann man festhalten: Liechtenstein hat vieles richtig gemacht, muss sich aber über zwei Dinge ärgern. 1. über die ausgelassenen Chancen und 2. über den Gegentreffer, welcher die einzige grosse Torchance der Italiener war.

28 Minute

Heisse Szene im Strafraum. Kaufmann holt Bernardeschi von den Beinen und das Publikum forder lautstark einen Elfmeter. Da Kaufmann aber den Ball gespielt hat, lässt der Schiedsrichter weiter laufen

25 Minute

Puuuh durchatem. Liechtenstiern verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball und lädt Veratti geradezu zum Toreschiessen ein. Doch der Captain der Italiener spielt quer, statt aufs Tor zu schiessen. Und so kann Göppel gerade noch klären

23 Minute

Da hätte es mal wieder eine Konterchance gegeben. Doch statt Salanovic in die Tiefe zu schicken, schiesst Nici Hasler von der Mittellinie aufs Tor. Das war nicht sehr schlau

21 Minute

Nächster Abschluss der Italiener. Dieses Mal versucht es Zaniolo aus der Distanz. Doch Beni Büchel hält sicher

18 Minute

So, wir hatten kurz Probleme mit dem Internet, jetzt sollte aber alles klappen. In der Zwischenzeit ist nicht viel passiert. Italien hat mehrheitlich den Ball, beisst sich aber am kompakten Liechtensteiner Abwehrbollwerk die Zähne aus. Liechtenstein versucht es immer wieder mit Kontern über Salanovic, welche aber auch noch nicht viel zählbares eingebracht haben

11 Minute

Liechtenstein steht extrem tief und überlässt den Italienern das Spiel. Diese finden keinen Weg durch das Liechtensteiner Bollwerk

3 Minute

Nächste Chance für Liechtenstein. Wieder ist es Salanovic der Tempo aufnimmt und zum Abschluss kommt. Doch Sirigu ist auf dem Posten

2 Minute

Und im Gegenzug fällt gleich das Gegentor. Ein schöner Konter über Rechts, wo Grifo den Ball zurück legt. Bernardeschi lässt sich nicht zweimal bitten und verwandelt souverän. Neuer Spielstand 0:1

1 Minute

Wie gehts denn hier los? Ein langer Ball aus der Abwehr wird zur perfekten Vorlafe für Salanovic. Dieser scheitert jedoch an Sirigu und auch der Nachschuss von Göppel findet den weg ins Tor nicht. Schade, es hätte schon 1:0 stehen können

Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!

Liechtenstein hat Anspiel. Gleich gehts los

Die Nationalhymnen wurden gespielt und wie erwartet waren die Italiener lauter. Aber auch bei der Liechtensteiner Hymne sangen zahlreiche Zuschauer mit.

Das Stadion füllt sich nach und nach. Allerdings warten immer noch viele Zuschauer im Trockenen auf den Spielbeginn

Vor dem Spiel werden noch vier Spieler besonders ausgezeichnet. Daniel Brändle (25 Länderspiele), Benjamin Büchel (25 Länderspiele), Maxi Göppel (25 Länderspiele) und Captain Michele Polverino (75 Länderspiele) werden vom LFV geehrt

Den italienischen Starspielern scheint das Wetter hier in Vaduz nicht zu passen. Nur gerade die elf Spieler, die von Beginn weg auf dem Platz stehen, sind sich am Aufwärmen. Die Auswechselspieler sind bisher noch nicht aus der Kabine gekommen.

Eine Änderung im Vergleich zum Spiel am Samstag gibt es auch bezüglich Kapitänsbinde. Gegen Armenien trug diese noch Martin Büchel. Heute wird Michele Polverino die Liechtensteiner Mannschaft als Captain anführen.

Liechtensteins Trainer Helgi Kolvidsson nimmt im Gegensatz zum 1:1 gegen Armenien zwei Änderungen vor. Für den angeschlagenen Andreas Malin rückt Jens Hofer in die Innenverteidigung und auf der rechten Aussenbahn spielt Seyhan Yildiz für Livio Meier. B. Büchel; Rechsteiner, Kaufmann, Hofer, Göppel; M. Büchel; Yildiz, Polverino, Hasler, Salanovic; Gubser.

Italien tritt wie erwartet nicht mit der besten Elf an. Dennoch kann sich die Startformation von Trainer Roberto Mancini sehen lassen. Sirigu; Di Lorenzo, Mancini, Romagnoli, Biraghi; Zaniolo, Cristante, Veratti; Bernardeschi, Belotti, Grifo

«Buona serata» aus dem Rheinpark Stadion. Heute Abend ist es endlich so weit und der vierfache Weltmeister Italien ist zu Gast im Rheinpark Stadion in Vaduz. Auch wenn das Wetter nicht mitspielt dürfen wir uns auf diesen Leckerbissen freuen. In Rund einer Stunde gehts los. Wir sind für euch vor Ort und versorgen euch mit dem wichtigsten Infos zum Spiel. Heute am Ticker: Ruben Bucher

Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
DORNRÖSCHEN
Zu gewinnen 3 x 2 Karten zur Show "Dornröschen", am Sonntag, 12. Januar 2020, 17 Uhr im SAL in Schaan
02.12.2019
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Facebook
Finance News
Top