• Die Köpfe hängen schon: Für Timm Klose und die Mannschaft von Norwich City besteht kaum mehr Hoffnung auf den Ligaerhalt
    Die Köpfe hängen schon: Für Timm Klose und die Mannschaft von Norwich City besteht kaum mehr Hoffnung auf den Ligaerhalt  (KEYSTONE/AP/Mike Egerton)

Norwich braucht vier Siege

Timm Klose und Josip Drmic müssen in der Premier League mit Norwich City ein Wunder vollbringen, wollen sie den Ligaerhalt noch bewerkstelligen. Bereits am Samstag könnte der Abstieg Tatsache sein.
Fussball. 

Vier Runden vor Schluss scheint die Ausgangslage für die Kanarienvögel von Norwich ausweglos. Zehn Punkte beträgt der Rückstand auf Watford und West Ham, die aktuell die letzten Nicht-Abstiegsplätze belegen. Gegen jenes Watford hat Norwich am Dienstag nach früher Führung 1:2 verloren. Am Samstag folgt nun die Partie gegen West Ham. Gibt es auch da keine drei Punkte, ist der Abstieg nach nur einer Saison in der höchsten Spielklasse besiegelt.

Verteidiger Timm Klose und Stürmer Josip Drmic, die beiden Schweizer im Team, besitzen Verträge bis 2022. 2016 ist Klose mit Norwich schon einmal abgestiegen, der Schweizer Internationale hat dem Klub dennoch die Treue gehalten.

Liverpool jagt Rekord

Am oberen Ende der Tabelle bekundet Meister Liverpool trotz der gefallenen Titel-Entscheidung keine Motivationsprobleme. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp will mit einem Sieg am Samstag gegen Burnley einem reizvollen Ziel einen weiteren Schritt näher kommen. Neun Punkte aus vier Partien benötigen die Reds, um Manchester Citys zwei Jahre alten Rekord von 100 Punkten zu übertreffen.

Spannend präsentiert sich der Kampf um die verbleibenden Champions-League-Plätze. Chelsea, Leicester City und Manchester United sind auf den Plätzen 3 bis 5 nur durch zwei Punkte getrennt. Erhält der Internationale Sportgerichtshof (CAS) am Montag die Europacup-Sperre gegen Manchester City aufrecht, qualifiziert sich auch der Fünfte für die europäische Königsklasse. Kommt das Team von Trainer Pep Guardiola für seine Verstösse gegen das Financial Fairplay doch noch mit einem blauen Auge davon, wird mindestens einer von diesem Trio das Nachsehen haben.

In der 35. Runde bekommt es Chelsea am Samstag mit Sheffield United zu tun. Tags darauf tritt Leicester bei Bournemouth an, am Montag empfängt Manchester United Southampton. Für das unbeständige Arsenal geht es derweil nur noch darum, sich zumindest noch für die Europa League zu qualifizieren. Das Gastspiel bei Tottenham am Sonntag ist auf dem Weg dahin eine Schlüsselpartie. (sda)

11. Jul 2020 / 04:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
02. August 2020 / 16:01
02. August 2020 / 16:05
Aktuell
03. August 2020 / 12:37
03. August 2020 / 12:36
03. August 2020 / 12:28
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.06.2020
Facebook
Top