• Für Boris Smiljanic endete das Abenteuer als Trainer in Schaffhausen nach nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen
    Für Boris Smiljanic endete das Abenteuer als Trainer in Schaffhausen nach nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen  (KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

FC Schaffhausen wechselt den Trainer

Der FC Schaffhausen hat auf den Rückrundenstart mit nur einem Punkt aus vier Spielen reagiert. Die Verantwortlichen trennen sich von Trainer Boris Smiljanic und holen Jürgen Seeberger zurück.
Fussball. 

Seeberger hatte die Schaffhauser bereits von 2000 bis 2007 trainiert und sie von der 1. Liga in die Super League geführt. Zuletzt war der 53-jährige Deutsche bis im Sommer 2018 bei den Stuttgarter Kickers in der deutschen Regionalliga tätig. Zuvor hatte er unter anderen Alemannia Aachen, Darmstadt und den FC Winterthur trainiert.

Der Trainerwechsel ist der zweite gewichtige Personalentscheid innert Kürze. Vor zehn Tagen hatte sich der FC Schaffhausen von Sportchef Axel Thoma getrennt. In der Tabelle der Challenge League belegt Schaffhausen nach 22 Spielen Platz 6. Der Vorsprung auf den Abstiegsplatz beträgt sechs Punkte. (sda)

27. Feb 2019 / 11:36
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
30.04.2019
Facebook
Top