• Lange Gesichter bei Tom Lüthi (links) und Dominique Aegerter (Archivbild)
    Lange Gesichter bei Tom Lüthi (links) und Dominique Aegerter (Archivbild)  (KEYSTONE/MARCEL BIERI)

Lüthi und Aegerter weit zurück

Die zwei Berner Moto2-Fahrer Tom Lüthi und Dominique Aegerter erleben einen enttäuschenden ersten Trainingstag zum Grand Prix von San Marino.
Motorrad. 

Lüthi, der eine Startposition in den ersten zwei Reihen (Top 6) anstrebt, klassierte sich mit 0,549 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit des Spaniers Augusto Fernandez nur im 13. Rang. WM-Leader Alex Marquez, der wie Fernandez und Lüthi auf einer Kalex fährt, büsste als Tages-Zweiter nur 0,049 Sekunden ein.

Aegerter, der sich beim Heim-GP seines Teams MV Agusta den Top 15 annähern und für die kommende Saison empfehlen wollte, verlor fast eine Sekunde auf Fernandez. Als 24. musste er sich auch seinem Teamkollegen Stefano Manzi (22.) geschlagen geben.

Das Moto2-Rennen in Misano wird am Sonntag um 12.20 Uhr gestartet. (sda)

13. Sep 2019 / 16:49
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
DORNRÖSCHEN
Zu gewinnen 3 x 2 Karten zur Show "Dornröschen", am Sonntag, 12. Januar 2020, 17 Uhr im SAL in Schaan
02.12.2019
Facebook
Top