• Auf Phillip Island im Training der schnellste Schweizer: Jesko Raffin auf seiner NTS
    Auf Phillip Island im Training der schnellste Schweizer: Jesko Raffin auf seiner NTS  (KEYSTONE/EPA/TORU HANAI)

Jesko Raffin im Training bester Schweizer

Jesko Raffin ist im Training zum Motorrad-GP von Australien als Neunter bester Schweizer. Zwei Plätze dahinter folgt Tom Lüthi.
Motorrad. 

Jesko Raffin scheint mit seiner NTS immer besser in Fahrt zu kommen. Der 23-jährige Zürcher zeigte im australischen Phillip Island am Freitag eine starke Vorstellung und fuhr in die Top Ten. Er verlor gut sieben Zehntel auf die Tages-Bestzeit des Spaniers Jorge Martin. Knapp dahinter folgt Tom Lüthi auf seiner Kalex.

Nicht auf Touren kam Dominique Aegerter auf der MV Agusta mit Platz 25. Sein zehntplatzierter Teamkollege Stefano Manzi war mehr als eine Sekunde schneller.

An der Spitze dominierten die KTM-Fahrer mit den Plätzen 1 und 2 (Jorge Martin und Brad Binder) sowie 4 und 5. Dritter wurde Jorge Navarro auf der Speed Up, erst im 6. Rang folgte mit Tetsuta Nagashima die erste Kalex. WM-Leader Alex Marquez klassierte sich als Achter.

Am Morgen hatte es bei Regen viele Stürze gegeben, die jedoch alle glimpflich abliefen. Das drittletzte Moto2-Rennen der Saison wird am frühen Sonntagmorgen um 03:20 Uhr gestartet. (sda)

25. Okt 2019 / 07:10
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Bauen und Wohnen Mai 2020
Zu gewinnen einen Gaskugel-Grill Chelsea 480 G der Marke ­Outdoorchef im Wert von 399 Franken von ­Eisenwaren Oehri AG in Vaduz.
07.05.2020
Facebook
Top