­
­
­
­

Der Bundesrat will, dass die Bevölkerung gesünder isst: Diese Nahrungsmittel empfiehlt er, diese «streicht» er

Schweizerinnen und Schweizer sollen sich gesünder ernähren, findet der Bundesrat. Damit soll der ökologische Fussabdruck der Land- und Ernährungswirtschaft deutlich sinken. Kann das funktionieren?
Chiara Stäheli
Geht es nach dem Bundesrat, sollte deutlich mehr Gemüse konsumiert werden. (Bild: Sandra Ardizzone)
Vom Feld bis auf den Teller: Der Bundesrat vollzieht einen Paradigmenwechsel. Er nimmt im Bericht zur «zukünftigen Ausrichtung der Agrarpolitik» nicht mehr länger nur die Landwirtschaft in die Pflicht, sondern ...

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Zugriff auf alle kostenlosen Inhalte auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­