­
­
­
­

Genf setzt sich gegen Atomwaffen ein

Die Stadt Genf unterstützt im Gegensatz zum Bundesrat den Atomwaffenverbotsvertrag. Sie schliesst sich einem weltweiten Städte-Appell zugunsten des Abkommens an.
Die Stadt Genf folgt einem Aufruf der Anti-Atomwaffen-Organisation (Ican). 
2017 wurde diese mit dem  Friedensnobelpreis ausgezeichnet.(Symbolbild)
Die Stadt Genf folgt einem Aufruf der Anti-Atomwaffen-Organisation (Ican). 2017 wurde diese mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.(Symbolbild)
Das teilte die Stadtregierung von Genf am Mittwoch mit. Damit bringt die Stadt Genf ihre "tiefe Besorgnis über die ernste Bedrohung der Völker durch Atomwaffen zum Ausdruck." Die Stadt folge ihrer humanitären ...

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­