­
­
­
­

«Wollen genau wissen, was passierte»: 37-Jähriger soll vor Altenrhein Vater ermordet haben und auf Autobahn gesprungen sein - so äussert sich die Polizei

Am Mittwoch kam eine Person auf einem Privatschiff vor Altenrhein ums Leben. Die Kantonspolizei St.Gallen geht von einem Tötungsdelikt aus. Der mutmassliche Täter begann im Anschluss an die Tat Suizid. Gemäss bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei den Beteiligten um Vater und Sohn.
Die Kantonspolizei St. Gallen war beim Unfall an der Thurgauer Grenze vor Ort. (Bild: Raphael Rohner)
Am Mittwochnachmittag hat sich auf einem privaten Schiff, das den Hafen Rheinhof in Altenrhein anlief, ein mutmassliches Tötungsdelikt ereignet.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Zugriff auf alle kostenlosen Inhalte auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­