­
­
­
­
Abo

Gericht erhöht Strafe auf 222'000 Franken - Rheintaler Gemüsebauer brachte jahrelang verschmutztes Waschwasser auf seinen Feldern aus

Das Kreisgericht Rheintal verurteilt einen Gemüsebauern zu einer happigen Geldstrafe. Er schüttete jahrelang verschmutztes Waschwasser in die Länderenaach und brachte es auf seinen Feldern aus. Er bestreitet jegliche Schuld, doch das Gericht glaubt ihm nicht.
Enrico Kampmann
«80 Badewannen belastetes Waschabwasser am Tag»: Rheintaler Gemüsebauer wegen mehrfachen Vergehens gegen das Wasserschutzgesetz verurteilt. (Symbolbild: iStockphoto)
Das Kreisgericht in Altstätten hat einen Rheintaler Gemüsebauern des mehrfachen Vergehens gegen den Gewässerschutz und den Umweltschutz schuldig gesprochen.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 5.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­