­
­
­
­
Abo

«Gegen Long Covid gibt es leider noch keine Wunderpille»: St.Galler Arzt über strikte Krankenkassen und frustrierte Patientinnen und Patienten

Georg Hafer leitet das medizinische Ambulatorium im Kantonsspital St.Gallen und betreut Long-Covid-Betroffene. Neben ihren Symptomen haben diese öfters mit mangelnder Unterstützung seitens Krankenkassen und IV zu kämpfen, berichtet er. Doch Hafer sieht Licht am Horizont.
Luca Hochreutener
Georg Hafer ist Leiter des medizinischen Ambulatoriums des KSSG. Er und sein Team führen die Sprechstunden mit Long-Covid-Betroffenen durch. (Bild: Ralph Ribi)
Long Covid: Viele kennen irgendwen, der davon betroffen ist. Immer wieder hört man von Personen, die es «gröber» erwischt hat.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 9.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­