• Neu und am Dienstag eingeweiht: Die Schweizer Botschaft in Moskau.
    Neu und am Dienstag eingeweiht: Die Schweizer Botschaft in Moskau.  (KEYSTONE/EPA/YURI KOCHETKOV)

Grosse Festivitäten zur Botschaftseröffnung

Bundesrat Ignazio Cassis hat am Dienstagabend in Moskau an den Eröffnungsfeierlichkeit für die neue Schweizer Botschaft teilgenommen. Am Mittwoch wird Cassis im Rahmen seines zweitägigen Arbeitsbesuchs in Russland den russischen Aussenminister Sergej Lawrow treffen.
Moskau/Bern. 

Neben bilateralen Themen stehen auf der Gesprächsagenda der beiden Aussenminister auch multilaterale Themen und die geopolitische Lage, wie das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) im Vorfeld mitgeteilt hatte. Cassis hatte Lawrow letztmals im November in Genf zu einem längeren bilateralen Gespräch getroffen.

In Begleitung von Ständerat Filippo Lombardi (CVP/Tessin) und Nationalrat Fabian Molina (SP/Zürich) nahm Cassis am Dienstag an den dreitägigen Feierlichkeiten für das neue Gebäude der Schweizer Botschaft in Moskau teil. Die offizielle Zeremonie mit Reden und dem Zerschneiden des Bandes begannen um 18 Uhr Schweizer Zeit. Auch Lawrow gab sich die Ehre.

Am Mittwochabend werden bei den Feierlichkeiten nach EDA-Angaben die Themenbereiche Wirtschaft, Handel und Tourismus im Vordergrund stehen, am Donnerstagabend werden es Kultur, Bildung und Wissenschaft sein. Fast 800 Geladene werden an den Festivitäten teilnehmen.

42-Millionen-Bau

In der neuen Botschaft werden künftig alle Akteure des Bundes, diplomatische und konsularische Vertretung der Schweiz, Swiss Business Hub, Pro Helvetia und Schweiz Tourismus, unter einem Dach vereint sein. Seit 2017 ist Yves Rossier Schweizer Botschafter in Moskau.

Aktuell zählt die Botschaft in Moskau 69 Mitarbeitende, davon sind 31 Schweizer Staatsangehörige, wie das EDA auf Anfrage erklärte. Ab Juli werden es vier russische Mitarbeiterinnen mehr sein, die bei Schweiz Tourismus angestellt sind.

Die neue Botschaft in Moskau hat 42 Millionen Franken gekostet. Zum Vergleich: Für die Residenz des Schweizer Botschafters in Washington, die 2006 eingeweiht wurde, wurden knapp 17 Millionen Franken aufgewendet.

Russland ist nach EDA-Angaben ein prioritärer Partner der Schweizer Aussenpolitik. Das Land ist für Schweizer Unternehmen ein grosser Markt mit viel Potenzial. Die realen Handelszahlen sind jedoch nach wie vor bescheiden. Aktuell sind rund 200 Schweizer Firmen in Russland tätig. (sda)

18. Jun 2019 / 19:22
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
09. Dezember 2019 / 14:56
09. Dezember 2019 / 10:14
07. Dezember 2019 / 16:35
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
09. Dezember 2019 / 15:46
09. Dezember 2019 / 15:12
09. Dezember 2019 / 14:59
09. Dezember 2019 / 14:56
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen ein Gutschein im Wert von 20 Franken von hierbeimir
04.11.2019
Facebook
Top