• Staubern-Bahn
    Ab kommenden Freitag fährt die Staubern-Bahn wieder. Foto: pd.

Staubern-Bahn fährt ab Freitag wieder

Die Staubern-Bahn in Frümsen startet am kommenden Freitag, 19. April, in die neue Saison. Die unabhängige Kontrollstelle IKSS hat die Bahn geprüft und wieder freigegeben. Bei einem Föhnsturm Ende Oktober sprang eine Gondel aus dem Tragseil, verletzt wurde dabei niemand.
Frümsen. 

Am vergangenen Freitag nahm die unabhängige Kontrollstelle IKSS (Interkantonales Konkordat für Seilbahnen und Skilifte) die Staubern-Bahn mit ihren beiden neuen Achter-Gondeln ab. Wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt, wurden dabei die Sicherheit und die Einhaltung sämtlicher Vorschriften geprüft. Da alle Anforderungen erfüllt sind und nichts beanstandet wurde, habe die Behörde den Betrieb noch am selben Tag freigegeben.

Somit startet die Staubern-Bahn am kommenden Freitag, 19. April, planmässig in die neue Saison. Bei der Staubern-Bahn handelt es sich um die einzige Bergbahn, die den Alpstein vom Rheintal aus direkt erschliesst.

Ende Oktober sprang eine leere, talwärtsfahrende Kabine rund 200 Meter vor der Bergstation Staubern aus dem Tragseil und stürzte etwa 12 Meter zu Boden. Dies hatte zur Folge, dass die bergwärtsfahrende Kabine stoppte. Sie war mit acht Fahrgästen besetzt. Sie konnten alle durch die Rettungskolonne Sax abgeseilt und unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Zum Unfallzeitpunkt blies der Föhn im Rheintal. (pd/red)

 

15. Apr 2019 / 09:43
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
01. April 2019 / 11:58
17. April 2019 / 11:41
Aktuell
25. April 2019 / 20:18
25. April 2019 / 18:46
25. April 2019 / 18:31
25. April 2019 / 17:48
25. April 2019 / 17:43
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
sele sebastian
Zu gewinnen 1 x 2 Karten "Sebastian Sele: Liechtenstein, oh, Liechtenstein", am 03. Mai um 20 Uhr im Schlösslekeller
05.02.2019
Facebook
Top