• Den 14. Samstag in Folge forderten tausende Menschen in Belgrad freie Medien und faire Rahmenbedingungen für Wahlen.
    Den 14. Samstag in Folge forderten tausende Menschen in Belgrad freie Medien und faire Rahmenbedingungen für Wahlen.  (KEYSTONE/EPA/KOCA SULEJMANOVIC)

Demo gegen Vucic am 14. Samstag in Folge

In Belgrad haben am Samstag erneut Tausende Menschen gegen die Regierung des Präsidenten Aleksandar Vucic demonstriert. Den 14. Samstag in Folge forderten sie freie Medien und faire Rahmenbedingungen für Wahlen.
Belgrad. 

Dabei blockierten sie auch kurzzeitig die Zugänge zur staatlichen Fernsehanstalt RTS. Der an sich öffentlich-rechtliche Sender macht nach Ansicht von Kritikern Propaganda für Vucic und die von ihm kontrollierte Regierung, während die Opposition kaum zu Wort kommt.

Die Kundgebungsteilnehmer führten diesmal selbst gemachte Plakate mit, auf denen Vucic wie die Märchenfigur Pinocchio mit einer langen hölzernen Nase zu sehen ist. Damit spielten sie darauf an, dass der Präsident ihrer Ansicht nach den Wählern das Blaue vom Himmel verspricht, ohne seine Versprechungen einzulösen.

Die Demonstrationen der Regierungsgegner richten sich seit nunmehr drei Monaten gegen ein Klima der Gewalt durch Hetze gegen Andersdenkende und kritische Journalisten sowie gegen die Korruption im Umfeld des Präsidenten. Die Kundgebungen werden von der Oppositionsallianz Bündnis für Serbien (SzS) unterstützt, deren Spektrum von links bis ganz rechts reicht. (sda/dpa)

09. Mär 2019 / 22:55
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
26. März 2019 / 11:51
26. März 2019 / 08:45
Meistkommentiert
19. März 2019 / 16:41
01. März 2019 / 18:27
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Car wash
Zu gewinnen 16x einen Gutschein für eine Autowäsche
18.03.2019
Facebook
Top