• Der in Schaan wohnhafte Roman Staub hat über 30 selbst gebaute Gitarren zu Hause.  (pd)

«Wir Musiker sind doch einfach Clowns»

Seit einem Jahr tourt Roman Staub als «Caffeinated Rock ’n’ Roll» durch die Region. Nun hat er sein erstes Album herausgebracht.

Musik hat im Leben von Roman Staub schon immer eine grosse Rolle gespielt. Bereits mit acht Jahren begann er, Schlagzeug zu spielen. Noch als Kind begleitete er erste Musicals oder hatte Auftritte in verschiedenen Kirchen. Mit elf fand Roman Staub in die Skater-Szene und kam dadurch erstmals mit Rock ’n’ Roll und Punk in Berührung. Mit 23 Jahren kaufte er sich eine CD vom amerikanischen Bluesmusiker Seasick Steve, der neben skurrilen Videoclips für seine selbst gebauten Gitarren bekannt ist. Von ihm inspiriert, begann auch der gelernte Metallbauschlosser aus Buchs, Gitarren herzustellen.

Erstes Konzert an der eigenen Hochzeit
Kurz nach der Fertigstellung seiner ersten Gitarre fing er an, eigene Lieder zu schreiben. «Das Leben ist zu kurz, um die Songs anderer Leute zu spielen», sagt der 30-Jährige dazu. Mit einer anfänglich dreisaitigen Gitarre brachte er sich das Handwerk selbst bei und nahm mit dem Handy die ersten Lieder im Blues- und Rock ’n’ Roll-Stil auf. Diese studierte er gemeinsam mit einem Kollegen ein. Schliesslich gründeten sie im Jahr 2015 mit vier weiteren Kollegen die Band «Coffee for the restless». «Unseren ersten Auftritt hatten wir an meiner eigenen Hochzeit», erzählt der Wahl-Schaaner grinsend. Innert kürzester Zeit machten sich die Musiker einen Namen in der Region und erhielten eine Anfrage nach der anderen. So spielte die sechsköpfige Rock ’n’ Roll-Band nicht nur am letzten «Wavejam» in Balzers, sondern auch als Vorband der Irish-Rock-Band «The Moorings», dank denen sie sogar in Frankreich auftreten durften. «Da wir befreundet sind, hatten wir besonders bei Auslandsauftritten grossen Spass zusammen», schwärmt Staub. Auch bei den Proben stand immer mehr der Spass im Vordergrund und weniger das effiziente Einüben neuer Songs. Da alle Bandmitglieder noch andere Projekte hatten, gab «Coffee for the restless» im Herbst 2019 das offiziell letzte Konzert in der Gass in Buchs, wo sie aus Jux einen Grossteil ihrer Instrumente zerstörten. Für gute Auftrittsmöglichkeiten jedoch kommt die Band auch heute noch zusammen.

Über 30 Auftritte in Läden oder Bars
Weil Roman Staub aber weiterhin neue Lieder schrieb, die er nicht mehr mit seiner Band einstudieren konnte, entschied er sich, als One-Man-Band weiterzumachen. «Ich habe darauf geachtet, dass alles möglichst einfach ist.» Seither ist er mit möglichst wenig Equipment – bestehend aus einem Basedrum, einer Snair, zirka vier bis sechs Gitarren und Mundharmonika – unterwegs. Nachdem er im Herbst 2018 während seiner Ferien eine kleine Tour zusammen mit einer weiteren One-Man-Band zusammenstellte, ist er seit Anfang 2019 regelmässig auf den Bühnen der Region zu Gast. Dabei wollte er eigentlich weg von den Bühnen, hinein in kleine Geschäfte oder Bars, wo man auf Augenhöhe mit dem Publikum ist.

Innert weniger als einem Jahr gab Roman Staub als «Caffeinated Rock ’n’ Roll» bisher über 30 Konzerte, davon einige in (Szene-)Kleiderläden, in einem Barbershop oder in einer Motorradgarage. Er spielte aber auch schon als Vorband von «Rääs» auf der Burg Gutenberg oder erst kürzlich beim zweiten Streetfood Festival in Vaduz. Den einzig wirklich grossen Auftritt als Solokünstler hatte er bei der Pumptrack-WM-Ausscheidung in Deutschland. «Für Red Bull machte ich eine Ausnahme, weil ich finde, dass sie coole Sachen machen», so der Musiker. Grundsätzlich spiele er aber lieber kleine Shows. Besonders gefällt ihm dabei, dass er bei seinen Konzerten immer viele neue Leute kennenlernt und mit ihnen ins Gespräch kommt.

Die Zuschauer zum Zappeln bringen
Vor Kurzem brachte Roman Staub seine erste CD mit 16 Songs raus. Aufgenommen hat er alle an nur einem Tag. «Ich wollte, dass die Lieder, wie früher, ein bisschen dreckig klingen. Daher hat es auch Fehler drin.» Die Lieder im Rock ’n’ Roll und Blues-Stil handeln von komischen Situationen im Leben, von Kaffee, christlichen Werten, der Liebe, aber auch von tragischen Dingen wie zum Beispiel der Zwangsprostitution in Indien. Er schreibe über Dinge, die ihm wichtig seien, aber auch über solche, die er lustig fände. Wichtig sei ihm dabei vor allem eine optimistische Botschaft. «Try to fly» beispielsweise ist eine Aufforderung, positiv zu denken und seinen Mitmenschen gegenüber bedin­gungslos gnädig zu sein. Diese Einstellung hat sich Roman Staub im Laufe seiner beruflichen Erfahrungen sowohl in einem Kinderheim, in der Jugendarbeit als auch in einem Jugendheim mit verhal­tens­­auf­fälligen Jugendlichen angeeignet. Seit einem Jahr nun arbeitet er bei seinem Traumarbeitgeber, der SNK (Social Networking) in Schaan. Dafür hat er extra das Studium in Sozialpädagogik absolviert. Diese Erfahrungen führten dazu, dass der Musiker in seinen Liedern einmal gesellschaftskritisch sein kann, im nächsten Moment aber wieder selbstkritisch und meist mit einer grösseren Portion Ironie versehen. «Ich gebe Vollgas, damit die Leute tanzen, herumblödeln und darüber lachen», so Staub. Er freue sich einfach, wenn sowohl er als auch die Zuschauer an seinen Konzerten Spass hätten. Illusionen, dass die Leute auf seine Texte hören, macht sich Roman Staub allerdings keine. «Wenn wir ehrlich sind, sind wir Musiker doch einfach Clowns, die die Leute unterhalten», schmunzelt er. Doch das macht ihm wenig aus. «Ich mache etwas einfach und überlege nicht gross.» Sein Ziel sei es, mit seiner Musik die Leute – ähnlich wie die Wirkung von Koffein – zum Zappeln zu bringen. Und dass das gut ankommt, zeigen die zahlreichen Anfragen, die bei ihm eingehen. Bis Ende Jahr jedenfalls ist er komplett ausgebucht. Wie es dann weitergeht – nachdem er zum ersten Mal Vater geworden ist –, weiss er noch nicht. (mk)

Die nächsten Auftritte
25.10. Lucky Ducks Feldkirch
09.11. Guarany Buchs (Beizafest)
22.11. Piazza Oberriet
28.11. Ipanema, Triesen
15. + 16.12. Johnnys Lion-Cave Trübbach
21.12.  Falken Buchs
22.12. Lucky Monkey Aarau

22. Okt 2019 / 05:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
08. Dezember 2019 / 19:20
07. Dezember 2019 / 16:35
08. Dezember 2019 / 13:56
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
09. Dezember 2019 / 05:29
09. Dezember 2019 / 05:00
09. Dezember 2019 / 04:16
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
puzzle ravensburger
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
04.11.2019
Facebook
Top