• Mausi’s Marronistand ist ein Treffpunkt in Schaan.

Das Erfolgsrezept ist ein guter Mix

Die Restaurant- und Barszene ist in Schaan besonders lebendig. Eine gute Mischung aus unterschiedlichen Möglichkeiten garantieren, dass jeder Gast – unabhängig von Musikgeschmack, Vorliebe oder Stimmung – in Schaan immer das Richtige findet.
Schaan. 

Wenn sich die Woche dem Ende neigt, freuen sich viele auf das Wochenende. Endlich einmal ausschlafen, Zeit mit der Familie und Freunden verbringen und die Seele baumeln lassen – was gibt es Schöneres? Viele wollen am Wochenende auch etwas unternehmen, Freunde treffen und vielleicht gemeinsam etwas trinken. Und dann steht man vor der Frage: «Wohin soll es gehen?» Geht man dahin, wo es feine Getränke gibt? Irgendwohin, wo etwas los ist? Dorthin, wo gute Musik läuft? Oder doch lieber an einen ruhigen Ort, wo man nette Gespräche führen kann? Im besten Fall bietet eine Szene genau das alles – eine breite Vielfalt, die möglichst viele Menschen anspricht und wo viele verschiedene Möglichkeiten auf kleinem Raum zusammenkommen – wie in Schaan.

Wer seinen Abend mit einem Essen beginnen möchte, hat in Schaan eine breite Auswahl. Das «Rössle» ist sicher jedem in Liechtenstein ein Begriff. Früher vor allem für seine Cordons bleus bekannt, reicht die Speisekarte noch weiter. Regionale Gerichte finden sich ebenso auf der Speisekarte wie ausgefallene Variationen. Und natürlich kommen auch Wildliebhaber momentan voll auf ihre Kosten und können unter diversen Wildspezialitäten das Passende aussuchen. Wer eher Lust auf ein Steak aus Südamerika oder einen Burger hat, wird im Restaurant Pur fündig. Die Auswahl an Speisen macht jeden Besuch zu einem Erlebnis. Wer zum ersten Mal kommt, macht mit dem «Alpenburger» oder dem «Dry Aged Beef» sicher nichts falsch. Für die Unentschlossenen gibt es die «Tricolore-Burger» – drei unterschiedliche Burger nach Wahl. 
Eine Alternative bietet auch das Cafe Olympia in Schaan. Gyros, Burger, Chicken Nuggets, Zackzack oder eine der vielen anderen Speisen sind der ideale Einstieg in einen gemütlichen Abend.

Gestärkt und in Ausgehlaune geht es für die Feierlustigen weiter, aber wohin? Mausi’s Marroni­stand ist zu dieser Jahreszeit ein Treffpunkt für jedes Alter. Bei einem heissen Glühwein oder Punsch stehen die Gäste in kleinen Gruppen zusammen und machen Pläne für den weiteren Abend. «Hier ist es einfach gemütlich und die Marroni sind spitze», meint ein Gast. «Bei Mausi treffen wir uns und schauen dann weiter», erklärt seine Kollegin. Und wer keine Lust auf Glühwein hat, der bekommt auch ein Bier oder ein nichtalkoholisches Getränk.
Als weitere Station stehen mehrere zur Auswahl. Wer sich bei einem Glas Wein in gemütlicher Atmosphäre unterhalten möchte, kann die «WY Weinbar» besuchen. Hier finden die Kunden edle Tropfen aus Liechtenstein, der Schweiz, Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien und den USA. Wer sich bei der breiten Auswahl nicht entscheiden kann, fragt am besten Geschäftsführer Florian Reiner oder jemanden aus seinem Team. Denn für jeden Geschmack und jede Vorliebe gibt es hier das passende Glas. Florians Weintipp: «Im Moment sind das klar Burgunder Rotweine.» 
Spass, Stimmung und Unterhaltung gibt es in der «Central Garage». Hier können sich die Gäste bei einer Partie Fussballkasten, Darts oder Billard herausfordern und nebenbei etwas trinken. Und schliesslich läuft hier auch immer wieder Sport – so können beispielsweise Fussballfans das Match ihrer Mannschaft live mitverfolgen. Für die Getränke ist Jenny Donatsch zuständig und wer einmal etwas Ausgefallenes möchte oder Lust auf einen saisonalen Drink hat, sollte sich einfach bei ihr melden.
Cocktails finden die Gäste gleich nebenan im «Black Pearl». «Hier sind die Drinks einfach super. Wir kommen regelmässig ins ‹Black Pearl›, weil alle so nett sind und besonders, weil man sich hier bei den Cocktails richtig viel Mühe gibt. Und das schmeckt man dann auch», erklären Miguel, Wellington und Fenja. Und genau das ist Chefin Natalie Paul besonders wichtig. «Wir haben eine besonders grosse Cocktail- und Longdrinkkarte und achten bei jedem Drink darauf, dass sie schön angerichtet sind und vor allem den Gästen schmecken», weiss die Chefin. Ihr Tipp für alle, die nicht sicher sind, was sie trinken sollen: einen «Japanese Basil Cup». Der Cocktail auf Ginbasis ist der Favorit etlicher Besucher. Mitverantwortlich für die Getränke ist Barkeeper Raze. «Wenn man mich nach einer Cocktailempfehlung fragt, dann schlage ich gerne den ‹Smoky Sour› oder den ‹Hot Russian› vor», erklärt der Bar­profi. 

Um 24 Uhr ist die Party in Schaan noch lange nicht vorbei – für einige geht sie dann erst richtig los. Im «Club Alpenchique» können die Gäste nach Herzenslust zu unterschiedlichen Musikrichtungen tanzen und sich an der Bar einen Shot genehmigen. Und auch wer alleine in den Club geht, bleibt nicht lange für sich. Hier treffen sich Bekannte und Freunde, Arbeitskollegen und Schulkameraden und verbringen zusammen eine gute Zeit. Und schliesslich gibt es natürlich noch «die» eine Bar in Schaan. Die, in der sich schliesslich das ganze Land trifft. Dort wo einige abends ihr Bier trinken und fachsimpeln oder über Politik diskutieren, andere zwischendurch auf einen Longdrink vorbeischauen oder sich mit einem der legendären Toasts stärken und schliesslich jeder einmal kurz vor dem Nachhausegehen noch vorbeischaut – in der Long John Bar, kurz: im «Johnnys». (lat)

15. Nov 2018 / 22:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. März 2019 / 17:05
18. März 2019 / 08:45
18. März 2019 / 11:09
Meistkommentiert
08. März 2019 / 12:09
01. März 2019 / 18:27
10. März 2019 / 22:00
Aktuell
18. März 2019 / 17:53
18. März 2019 / 17:09
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
danini
Zu gewinnen 1 x 2 Karten für Danini - Dreambility am Freitag, 22. März, 20 Uhr im Schlösslekeller
04.02.2019
Facebook
Top