• LAK
    Ruggell wäre als dritter Standort im Unterland «sicher die richtige Platzierung» für das siebte LAK-Haus, meint Thomas Riegger, Vorsitzender der Geschäftsleitung.  (Daniel Schwendener)

Nächstes LAK-Haus in Ruggell geplant

Die Standortfrage des Pflegeheims soll noch bis zu den Sommerferien geklärt werden. Eine Inbetriebnahme wäre ab 2025 notwendig.

Alle drei Jahre wird die Liechtensteinische Alters- und Krankenhilfe (LAK) von der Regierung beauftragt, eine Bedarfsplanung zu erstellen. Zuletzt reichte sie diese 2019 ein und die Zahlen machen deutlich, dass ihre sechs Heime an Kapazitätsgrenzen stossen. «Aufgrund der Berechnungen ist davon auszugehen, dass im Zeitraum 2024 bis 2025 zu den heute bestehenden Pflegeplätzen weitere notwendig werden», erklärt Thomas Riegger, Vorsitzender der Geschäftsleitung. Vor allem, weil Liechtensteins Alterspyramide in der Tendenz gegen oben breiter wird: «Die Nachfrage nach Entlastungsangeboten für pflegende Angehörige ist vorhanden und wird weiter zunehmen.» 

Gemäss Jahresbericht 2019 sind die Pflegetage im Vergleich zum Vorjahr um 7,7 Prozent gestiegen und die Bettenbelegung in den LAK-Heimen lag bei 96,7 Prozent. Bei Personen über 80 Jahren, welche für die Bettenbedarfsschätzung relevant sind, wird die Spitze um das Jahr 2050 erwartet. Letztlich müsse der Landtag über ein neues LAK-Haus entscheiden. Unter den gegebenen Voraussetzungen ist ein Neubau jedoch notwendig, meint Riegger. In welcher Gemeinde dieser errichtet werden soll, steht bereits fest. Seiner Meinung nach wäre Ruggell – nach Eschen und Mauren –  als dritter Standort im Unterland «sicher die richtige Platzierung». Derzeit befinde man sich in Gesprächen mit der Gemeinde Ruggell bezüglich des exakten Standorts. Riegger geht davon aus, dass dieser bis zu den Sommerferien feststeht. Die Projektplanung sieht eine mögliche Inbetriebnahme frühestens ab 2025 vor.

Standort  im Zentrum des Dorfes vorgesehen
Vonseiten der Gemeinde Ruggell wird das Vorhaben der LAK unterstützt. Zum Beispiel, indem sie ein Grundstück mit der gewünschten Mindestfläche zur Verfügung stellt. Dies vor allem im Hinblick auf die Entwicklung der Altersverteilung. Ein Blick auf die Bevölkerungsstatistik per 30. Juni 2019 zeigt: 362 Einwohner (rund 16 Prozent) sind 65 Jahre oder älter, davon haben 50 das 80. Lebensjahr überschritten. «Wir sind natürlich sehr interessiert, für die älteren Einwohner aus Ruggell, aber auch aus den angrenzenden Nachbargemeinden, diese Möglichkeit anzubieten», führt Vorsteherin Maria Kaiser-Eberle aus.

Ihrer Ansicht nach kommt für das Pflegeheim ein Standort im Dorfkern infrage. Dadurch hätten die Bewohner durch die Nähe zu den Geschäften und Restaurants weiterhin die Möglichkeit, aktiv am Gemeindeleben teilzunehmen. Zudem wäre es einfacher für die Familienmitglieder und Freunde, sie zu besuchen. Ein zentrales Grundstück wäre laut Riegger auch im Sinne der LAK, die ihren Bewohnenden möglichst wohnortnahe Lösungen anbieten möchte. 

Im Rahmen der Planungen für ein Pflegeheim in Ruggell sollen neben dem stationären Service auch kurzzeitige Dienstleistungen geprüft werden. Dazu berichtet Riegger: «Angebote wie eine ambulante Tagesbetreuung sind im Unterland zum heutigen Zeitpunkt nur punktuell vorhanden.» Somit ergänze das Bauprojekt das Projekt «Leben und Wohnen im Alter», wie Maria Kaiser-Eberle betont: «Die Gemeinde Ruggell kann sich gut vorstellen, Alterswohnungen oder ein Generationenhaus mit einem neuen LAK-Haus abzustimmen. Folglich können Ressourcen für verschiedene Dienstleistungen genutzt werden.» Mit der LAK und der Gemeinde Ruggell haben sich zwei Weggefährten gefunden, welche in dieselbe Richtung unterwegs sind.  (gk)

12. Mai 2020 / 14:38
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Bauen und Wohnen Mai 2020
Zu gewinnen einen Gaskugel-Grill Chelsea 480 G der Marke ­Outdoorchef im Wert von 399 Franken von ­Eisenwaren Oehri AG in Vaduz.
07.05.2020
Facebook
Top