• b smart Hotel Bendern 02
    Das Management-Team: David Unternäher, Tamara Weishaupt, Peter Ritsch (v. l.).  (Rudi Schachenhofer)

Smart im Geschäft

Mit einem innovativen Hotellerie-Konzept ist die B-Smart Selection seit 2014 auf Erfolgskurs. Sechs Standorte innert fünf Jahren – und man will weiter wachsen. Vorzeigebetrieb ist das B-Smart Hotel in Bendern.

Fünf Autominuten von der Schweizer Autobahn A13 entfernt liegt das B-Smart Hotel inmitten des Industrie- und Wirtschaftsgebiets Bendern. 57 Zimmer, das Design im schlanken «Lean Luxury»-Stil, ergänzt durch einen «Fit & Well»-Bereich mit Sauna. Im Parterre Bar, Restaurant und Aussenterrasse. Rund um die Uhr kann am Check-in-Terminal selbstständig eingecheckt werden, das Bezahlen erfolgt im gleichen Zug. Der Ablauf ist vergleichbar mit den Expresskassen grosser Möbelhäuser, das Konzept: «be independet» (sei unabhängig), «be fast» (sei schnell), be suitable (sei passend), «be flexible» (sei flexibel), «be innovative» (sei innovativ) – trifft den Puls der Zeit, ähnlich demjenigen der «New Generation Hotels». Ein neues Verständnis von Service, Design, Preisgestaltung und optimierten Prozessabläufen, eine neue Art, ein Zimmer zu buchen, sich in Hotels zu bewegen, diese zu erleben. Trotzdem sieht jedes Haus anders aus. 

Wachstum gewollt, Tempo nicht planbar

Seit Markteintritt 2014 ging’s für die B-Smart Selection zügig voran, sprich nach oben, wuchs sie doch innert fünf Jahren auf sechs Standorte: Mai 2014 B-Smart Motel Sevelen, April 2016 B-Smart Hotel Bendern, August 2017 B-Smart Motel Basel, Mai 2018  B-Smart Motel Landquart – der Motel-Vorzeigebetrieb, welcher künftig multipliziert wird –, Juni 2018 Hotel Meierhof in Triesen, im Januar 2019 dann der jüngste Zugang des Unternehmens, der «Vaduzerhof» in Liechtensteins Hauptort Vaduz, auf expedia.de, die Aussagekräftigkeit solcher Bewertungen aussen vor gelassen, mit «hervorragend» bewertet. Wie ist das Geschäft angelaufen? Wer checkt ein? «Der Betrieb des ‹Vaduzerhofs› ist gut gestartet. Das Publikum ist gemischt, es kommen Business- wie Freizeitgäste. Es ist ein Manager vor Ort, der das Haus führt – ebenso im B-Smart hotel in Bendern und dem Meierhof in Triesen», weiss Tamara Weishaupt, Marketing- und Kommunikationsverantwortliche und Teil des Management-Teams, dem auch Peter Ritsch, verantwortlich für Sales & Services, sowie David Unternäher, Operations, angehören. Gemeinsam zeichnen sie verantwortlich für alle Betriebe der B-Smart Selection in Liechtenstein und der Schweiz, stationiert sind sie im Haus Atzig in Bendern, direkt angrenzend ans B-Smart Hotel. Dem Verwaltungsrat gehören Mario Frick und Thomas Plank an. 

Konzept und Vorgehensweise waren für das Unternehmen klar, das rasante Wachstumstempo jedoch nicht vorhersehbar. Tamara Weishaupt: «Dass wir wachsen wollen, wussten wir von Anbeginn. Dass es dann so schnell ging, war nicht planbar. Teilweise wurden uns Projekte zugetragen oder wir wurden direkt angefragt, ob wir als Pächter einen Betrieb übernehmen wollen. Wir prüfen jede Anfrage, wenn es für uns stimmt.»
Dass Erfolg gleichzeitig auch Herausforderungen und Stolpersteine im Gepäck hat, kann die Marketing- und Kommunikationsverantwortliche bestätigen: «Wenn man schnell wächst, wachsen auch die Herausforderung. Die Organisation sowie das gesamte Unternehmen müssen ständig verändert und angepasst werden.» 

Bendern ein typischer B-Smart-Standort

Als Vorzeigebetrieb in der Sparte Hotel wird das B-Smart Hotel in Bendern auf booking.com mit «sehr gut» bewertet. 2018 konnten 18 000 Nächtigungen verzeichnet werden. Der Standort ist bei Hotelgästen beliebt, Bar und Restaurant haben sich mittlerweile zum Treffpunkt für Einheimische und (Durchgangs-)
Gäste aus der angrenzenden Schweiz und Vorarlberg gemausert. Da das Haus belebt ist, fühlt sich auch der Hotelgast wohl, kommt, falls gewünscht, unkompliziert ins Gespräch. Der Standort Bendern ist für das Unternehmen ein typischer: Es besteht Nachfrage, aber kein Angebot. Das Übernachten mit Gastronomie zu ergänzen, sei wichtig gewesen, denn der Hotelgast brauche eine Verpflegungsmöglichkeit in der Nähe oder eben im gleichen Haus. Aus diesem Grund werden nach Ostern die Baröffnungszeiten aufs Wochenende ausgeweitet. Hotelgäste wie Einheimische können so die Gastronomie die ganze Woche über nutzen. 
Die Zukunft der B-Smart Selection sieht rosig aus. Tamara Weishaupt: «Wir werden weiter wachsen. Wo, wann und wie ist noch nicht spruchreif.» (ge)

28. Mär 2019 / 05:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
19. April 2019 / 08:20
18. April 2019 / 14:45
19. April 2019 / 06:00
19. April 2019 / 12:02
Meistkommentiert
17. April 2019 / 11:41
25. März 2019 / 14:59
01. April 2019 / 11:58
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Citytrain
2 x 1 Familienticket für die «Städtletour» zu gewinnen.
02.04.2019
Facebook
Top