• 6. GALA Konzert der Internationalen Musikakademie im SAL in Scha
    Stipendiaten der Internationalen Musikakademie beim letztjährigen Galakonzert im Schaaner SAL.  (Sven Beham (Schaan, 26. März 2017))

Ein Jahr voller Highlights

In den letzten Jahren hat sich die Internationale Musikakademie in Nendeln einen guten Ruf erarbeitet. Nicht zuletzt durch die beachtlichen Erfolge des aus Stipendiaten gegründeten Ensembles Esperanza.
Nendeln. 

Vor acht Jahren gründete Drazen Domjanic in Nendeln die Internationale Musikakademie. Ziel ist bis heute die Förderung hochbegabter junger Musikerinnen und Musiker. In einwöchigen, intensiven Unterrichtseinheiten können die Schüler aus der ganzen Welt von der Erfahrung von Dozenten von höchster internationaler Reputation profitieren.

Förderung regionaler und internationaler Talente
Im Studienjahr 2017/18 wurden an der Musikakademie in Liechtenstein 16 Intensivwochen für Violine, Viola, Violoncello und Klavier durchgeführt, woran 79 Stipendiaten aus 29 Ländern teilnahmen. Neben Talenten aus derganzen Welt werden bewusst auch Schüler aus der Region gefördert. Dazu gehören zum Beispiel die Liechtensteiner David Kessler (Violine), Alessandra Maxfield (Gesang), Ulrich Huemer (Gitarre), Isa-Sophie Zünd (Klavier), Andreas Domjanic (Klavier), Moritz Huemer (Cello) und Sara Domjanic (Geige).Highlight des Jahres ist jeweils das Festival Next Generation (neu VP Bank Classic Festival) in Bad Ragaz, bei dem seit 2010 jeweils mehrere Stipendiaten der Musikakademie auftreten dürfen. Einige der Teilnehmer erhalten gar die Chance, beim Sinfonieorchester Liechtenstein mitzuwirken.

Rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland
Neben mehreren Festivals im Inund Ausland organisiert die Mu- sikakademie zahlreiche Konzerte, wie zum Beispiel das jährliche Galakonzert im SAL, die Virtuoso-Reihe im Landesmuseum, die Twilight-Konzerte im Grand Re- sort Bad Ragaz und das weihnachtliche Konzert in der Kirche in Nendeln, das dieses Jahr am 8. Dezember stattfinden wird. Den Jahresausklang feiert die Musikakademie jeweils mit «Highlights der klassischen Musik», die dieses Jahr am 30. Dezember im Kursaal des Grand Resorts Bad Ragaz zu hören sein werden. Dabei stehen die Brüder Moritz und Ulrich Huemer, Alessandra Maxfield sowie Dmytro Choni, PolinaSasko und die zehnjährige Elizaveta Malysheva aus Russland auf der Bühne.

Bei den Tätigkeiten der Musikakademie soll nicht nur die Musikausbildung im Mittelpunkt stehen, sondern auch die Persönlichkeitsbildung. «Gerade das gemeinsame Musizieren als wichtigster sozialer Aspekt ist ein zentrales Anliegen der Musikakademie», heisst es im eben erschienenen Jahresbericht.

Ensemble Esperanza als Aushängeschild
Eines der erfolgreichsten Projekte der Musikakademie ist denn auch der Zusammenschluss von etwa 20 jungen Talenten zum Ensemble Esperanza. Seit 2015 tritt die Formation an den unterschiedlichsten Anlässen auf und erarbeitete sich innert kürzester Zeit einen guten Ruf. 2017 erhielten die jungen Talente den «Special Achievement Award» bei den International Classical Music Awards. Als bisheriger Höhepunkt gewann das Ensemble dieses Jahr den Nachwuchspreis bei Opus Klassik (ehemals Echo Klassik). Die feierliche Preisverleihung in Form einer Gala im Konzerthaus Berlin wurde vom ZDF übertragen. Zu Wort kam dabei auch die Eschnerin Sara Domjanic, die Teil des Ensembles ist. Ebenfalls im Oktober trat das Ensemble im Rahmen des Esperanza Mini-Festivals in der Hamburger Elbphilharmonie auf, zu dem über 100 Besucher aus Liechtenstein anreisten. Mittlerweile nahmen die Ensemblemitglieder schon das dritte Album auf, das im kommenden Frühjahr erscheinen wird. (mk)

30. Nov 2018 / 10:16
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. März 2019 / 17:05
18. März 2019 / 08:45
18. März 2019 / 11:09
Meistkommentiert
08. März 2019 / 12:09
01. März 2019 / 18:27
10. März 2019 / 22:00
Aktuell
18. März 2019 / 17:53
18. März 2019 / 17:09
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
danini
Zu gewinnen 1 x 2 Karten für Danini - Dreambility am Freitag, 22. März, 20 Uhr im Schlösslekeller
04.02.2019
Facebook
Top