­
­
­
­

Das arme Buschile.

Ein so unschuldiges Wesen. Was für ein Unmensch muss man sein, einem Tier einen Nagel in den Kopf zu schlagen?
Julia Strauss
Julia Strauss

So geschehen auf einem Liechtensteiner Bauernhof. Die Empörung war (wie immer, wenn es um die Misshandlung von Tieren geht) riesig. Ab ins Göllaloch mit dem Wicht, der das getan hat. In den sozialen Medien riefen einige zu Selbstjustiz und Vergeltung auf: Jemand möge dem mutmass­lichen Täter doch bitte auch einen Nagel in den Schädel schlagen. Tja, von tierlieb zu ultrabrutal scheint kein weiter Weg in unserer Gesellschaft zu sein. Am einfachsten empört es sich dabei immer über Dinge, die genau vor unserem Gartenzaun passieren, aber in einem anderen Zusammenhang doch ganz weit weg zu sein scheinen ... Ah schau, die Bratwurst und der Burger sind ja heute Aktion. Packen wir gleich zwei ein. Da ist es nur halb so wild, dass dafür auch Tieren ein Nagel in den Kopf ge­schlagen wurde. 

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

­
­