­
­
­
­
Promotion

Zum besten Personal-Recruiter gekürt

Der Lenkungshersteller Thyssenkrupp Presta AG mit Sitz in Eschen holt sich den Gesamtsieg in der Schweiz und Liechtenstein 2019/2020 als «Best Recruiter». Anfang September wurde das Recruiting-Team des Unternehmens auf einer virtuellen Bühne von den Initiatoren der «Best Recruiters»-Studie geehrt. Die Preisverleihung fand aufgrund der weltweiten Coronapandemie online statt.
Anfang September wurde das Recruiting Team des Unternehmens auf einer virtuellen Bühne von den Initiatoren der «Best Recruiters»-Studie geehrt. (Bild: pd)

Thyssenkrupp setzte sich als grösster Arbeitgeber des Fürstentums Liechtenstein gegen 407 andere Unternehmen durch und sicherte sich den ersten Gesamtplatz als bester Recruiter in der Schweiz und Liechtenstein sowie den Branchensieg in der «Automotive Branche». «Unserem Recruiting-Team gelingt es nun schon seit Jahren, Topplatzierungen beim Best Recruiters Award zu erzielen. Dass es dieses Jahr wieder zum ersten Platz in der Schweiz und in Liechtenstein gereicht hat, ist das Ergebnis kontinuierlicher Verbesserung und motiviert uns, weiterhin an unseren Prozessen zu arbeiten», sagt Thomas Russenberger, globaler Personalleiter bei Thyssenkrupp Presta. Thyssenkrupp setzt sowohl auf die kreative Ansprache potenzieller Mitarbeiter als auch auf eine effiziente Bedarfsdeckung an Fachkräften für das Unternehmen. «Diverse Massnahmen, um Kandidatinnen und Kandidaten frühzeitig auf uns aufmerksam zu machen und diese während des Rekrutierungsprozesses optimal zu betreuen, setzen wir im Sinne einer positiven ‹Candidate Experience› kontinuierlich um. Zu unseren Erfolgsfaktoren ­gehören neben der Teilnahme an Jobmessen und Universitätskooperationen ein durchdachtes Social-Media-Konzept und ein umfassendes Online-Karriere-und-Jobportal», so Russenberger weiter.

«Best Recruiters» ist eine repräsentative Studie in Zusammenarbeit mit der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), die die Rekrutierungskompetenz von 408 Arbeitgebern aus 28 Branchen untersucht. Jährlich prüft die grösste deutschsprachige Recruiting-Studie die Kompetenz von Arbeitgebern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

Die Thyssenkrupp Presta AG, ein Unternehmen des Thyssenkrupp Konzerns, ist Herstellerin von Lenksyste­men und Technologieführer im Bereich der Massivumformung. Zu den Kunden gehören weltweit bekannte Automobilhersteller wie Ford, VW, Audi, Porsche, Fiat und Renault. Insgesamt entwickeln und produzieren weltweit über 9500 Mitarbeitende an 17 Standorten, verteilt auf 10 Länder und 4 Kontinente, Lenksysteme für jährlich mehr als 20 Millionen Fahrzeuge. Der Standort Eschen in Liechtenstein ist das Herz der Thyssenkrupp Presta Gruppe. (pd)

Kontakt
Thyssenkrupp Presta AG
Essanestrasse 10, 9492 Eschen
www.ThyssenKrupp-Presta.com

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

man with a briefcase and a surgical mask
Reaktion auf steigende Fallzahlen.
Zurück ins Homeoffice und Maskenpflicht im Betrieb: Grossunternehmen ordnen im Kampf gegen das Coronavirus verschiedene Massnahmen an.
vor 8 Stunden
Mario Wolfinger, Balzers
«Persönlich» mit Mario Wolfinger
Mario Wolfinger ist Co-Geschäftsführer der Büchel Blech AG in Balzers. Für ihn stehen die Mitarbeiter des Betriebes im Mittelpunkt. 
09.10.2020
Weil das Werk in Mexiko aufgrund eines Lockdowns schliessen musste, geriet die Lieferkette in Gefahr.
Thyssenkrupp Presta
Nachdem Lieferketten zusammenbrachen, waren bei Thyssenkrupp Presta in Eschen und in China schnelle Lösungen gefragt.
03.10.2020
­
­