­
­
­
­
Promotion

Noch leichter und flexibler arbeiten dank Fortec

Die professionellen Inverter Stromerzeuger der neusten Generation von Fortec sind eine einfache und benutzerfreundliche Energiequelle.
Die besten Produkte im Januar 2023
Der Inverter 2000 W macht flexibles Arbeiten überall möglich. Gesehen bei Oehri Eisenwaren in Vaduz. (Bild: pd)

Die eingebaute Steuerungseinheit liefert eine reine Sinuskurve und eine Frequenz von 50 Hz, die sich optimal für den zuverlässigen Betrieb von empfindlicher Elektronik eignet. Zudem sind die Stromerzeuger neu noch leichter und kompakter, ideal für den Transport und das flexible Arbeiten.

Der Komfort des Inverter 2000 W von Fortec beginnt schon bei der Handhabung: ein grosser Tragegriff erleichtert den Transport und mit nur 57 dB(A) ist der Geräuschpegel während des Arbeitens besonders angenehm und leise. Mit zwei Steckdosen (230V, T13, 10A), zwei USB-Ausgängen für mobile Elektronik und einem 12V DC-Ausgang bietet der Inverter 2000 W alles, was man sich wünscht. Das intuitive Bedienfeld und der Spannungsregler runden das Angebot ideal ab. (pd)

Kontakt
Oehri Eisenwaren AG
Wuhrstrasse 13, Vaduz
Telefon: +423 239 62 62
Website: www.eisenwaren.li

 
Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare
0 Kommentare

    Ähnliche Artikel

    Der Energiekonzern Axpo hat im ersten Halbjahr 2018/19 bei einem stagnierenden Umsatz mehr verdient als im Vorjahr. Vor allem die höhere Stromproduktion, die Auslandsaktivitäten sowie eine anhaltende Kostendisziplin trugen laut Axpo dazu bei.
    11.06.2019
    So wie manche Fische können auch Mikroben elektrischen Strom erzeugen. Sie können im Zuge ihres Stoffwechsels Elektronen "ausatmen". Dieses Phänomen will man sich nun im Wallis zunutze machen - in einer Kläranlage.
    06.03.2019
    Frankreichs Energiegigant EDF fordert eine Entschädigung für die Schliessung des elsässischen Atomkraftwerks Fessenheim. Der Verdienstausfall sei beträchtlich, "da wir eine gut funktionierende Produktionsstätte haben".
    15.02.2019
    Wettbewerb
    LISA UND MAX - Mischa ist weg! Das Liechtensteiner Wimmelbuch
    Lisa und Max
    Umfrage der Woche
    Am Freitag startet der FC Vaduz vom zweitletzten Platz in die Rückrunde. Wo steht der FCV am Ende der Saison?
    ­
    ­