• Als Erstes legt Risch Shoes mit dem Modell «Tilda» einen Budapester für Frauen vor.  (Tres Camenzind)

«Risch Shoes» will Frauen erobern

Die Firma Risch Shoes des Schaaners Dominik Risch hatte bisher nur die Herren im Visier. Nun präsentiert er das erste Schuhmodell für Frauen.

Seit 2010 ist der Schaaner Dominik Risch erfolgreich im Männerschuhmarkt tätig. Das Schuhlabel «Risch Shoes» mit Sitz in Zürich machte sich mit einem weltweit einzigartigen digitalen Massschuh-Konzept für Männer einen Namen. Gemäss «Handelszeitung» zählt «Risch Shoes» in seiner Kartei 10 000 männliche Stammkunden.

Doch Risch will raus aus der reinen Männerdomäne und auch ein Referenzpunkt im Modemarkt für Frauenschuhe werden. Vorerst gibt es nur ein Damenmodell mit dem Namen «Tilda». «Mit unserem ersten Modell ‹Tilda› machen wir jetzt auch für Frauen die Verbindung von Schuhhandwerk und Digitalisierung erlebbar», wird Dominik Risch, Gründer und Inhaber von Risch Shoes in einer Medienmitteilung zitiert. Das erste Modell ist ein Budapester «aus butterweichem Kalbsleder, das pflanzlich gegerbt wird», wie es heisst. Der neue Damenschuh ist in sechs Farben erhältlich.

Gefertigt wird der Schuh jedoch nicht in der Schweiz, sondern in der Toskana. Gemäss Risch ist jedes Paar ein Unikat. Dominik Risch wird seinen ersten Frauenschuh im Rahmen des Criterion Festivals für eine Zukunft mit Zukunft an der Messe Zürich vom 28. bis 31. März 2019 präsentieren. (sap)

29. Mär 2019 / 08:20
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
01. April 2019 / 11:58
17. April 2019 / 11:41
Aktuell
25. April 2019 / 20:18
25. April 2019 / 18:46
25. April 2019 / 18:31
25. April 2019 / 17:48
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
sele sebastian
Zu gewinnen 1 x 2 Karten "Sebastian Sele: Liechtenstein, oh, Liechtenstein", am 03. Mai um 20 Uhr im Schlösslekeller
05.02.2019
Facebook
Top