• Der Wirtschaft gehe es gut und auch die Bautätigkeit sei gestiegen. Der Schweizerische Gewerkschaftsbund fordert deshalb Lohnerhöhungen von bis zu zwei Prozent. (Symbolbild)
    Rege Bautätigkeit im Land  (KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI)

Noch nie wurde für so viel Geld gebaut

Gemäss den Ergebnissen des Amtes für Statistik wurden im Jahr 2017 vom Amt für Bau und Infrastruktur 486 Baubewilligungen bzw. Baufreigaben erteilt. Im Vorjahr wurden 464 Baubewilligungen ausgestellt. Die Zunahme gegenüber dem Vorjahr ist vorwiegend auf die höhere Anzahl Wohnbauprojekte zurückzuführen. Insgesamt wurde für über eine halbe Milliarde Franken investiert.
Vaduz. 

Die Baukosten stiegen im Berichtsjahr gegenüber dem Vorjahr von 472 Millionen Franken auf 564 Millionen Franken. Öffentliche Auftraggeber planten mit Baukosten von 58 Millionen, bzw. 7 Millionen Franken mehr als im Vorjahr. Bei den privaten Auftraggebern stiegen die projektierten Baukosten von 421 Millionen auf 506 Millionen Franken.

352 neue Wohnungen in 151 Wohngebäuden

Die im Berichtsjahr erteilten Baubewilligungen umfassen 51 neue Gebäude ohne Wohnungen und 147 neue Gebäude mit 334 Wohnungen. Weitere 18 neue Wohnungen wurden in Veränderungsbauprojekten bewilligt. Im Vorjahr bewilligte das Amt für Bau und Infrastruktur 356 neue Wohnungen in 129 neuen Gebäuden und 15 neue Wohnungen in Veränderungsbauprojekten.

Unterschiedlich fielen die Zu- und Abnahmen im Wohnungsbau in den statistischen Auswertungen regional und nach Gemeinden aus. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der bewilligten neuen Wohnungen in Schaan markant von 27 auf 68 Wohnungen. Auch in den Gemeinden Schellenberg, Ruggell, Gamprin und Planken wurden Zunahmen verzeichnet. In den Gemeinden Vaduz, Triesen, Balzers, Triesenberg, Eschen und Mauren lag die Zahl der bewilligten neuen Wohnungen gegenüber den Vorjahreszahlen tiefer. Pro 1 000 Einwohner wurden im Jahr 2017 im Unterland 11.1 neue Wohnungen projektiert. Im Oberland belief sich dieser Indikator auf 8.2 neue Wohnungen pro 1 000 Einwohner. Im Berichtsjahr wurden 34 Gebäude ohne Wohnungen und 40 Gebäude mit 52 Wohnungen zum Abbruch bewilligt. (pd/red)

16. Mai 2018 / 09:39
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
10. Oktober 2018 / 10:07
Aktuell
19. Oktober 2018 / 15:57
19. Oktober 2018 / 15:31
19. Oktober 2018 / 14:10
19. Oktober 2018 / 13:36
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
kellerquiz
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für das Pubquiz auf Schlösslekeller-Art am Mittwoch, 24. Oktober um 20 Uhr im Schlösslekeller
18.09.2018
Facebook
Top