­
­
­
­

Die Zahl der Grenzgänger wächst weiter

Beschäftigungsstatistik: Über 40 000 Menschen arbeiten in Liechtenstein. Davon pendeln über 50 Prozent aus dem Ausland zu.
Verkehr, Stau, Umwelt, Auto, Blechlawine
Seit 2007 arbeiten in Liechtenstein mehr Zupendler als beschäftigte Einwohner. (Bild: Sven Beham)

Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Dieser Trend setzt sich fort, wie die Beschäftigungsstatistik 2019 aufzeigt, welche das Amt für Statistik gestern publiziert hat. So wurden im vergangenen Jahr in Liechtenstein 40 611 Personen beschäftigt. Das sind 976 Personen (2,5 Prozent) mehr als im Vorjahr. Bereits 2018 wurde ein Beschäftigungszuwachs von 2,5 Prozent verzeichnet. Liechtenstein bleibt somit europaweit das einzige Land, das mehr Beschäftigte als Einwohner – im Berichtsjahr waren es 38 747 Personen – zählt.

Die meisten Grenzgänger im Bereich Dienstleistung
Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass in Liechtenstein mehr Zupendler als Einwohner beschäftigt sind. In Zahlen sind dies 22 715 Grenzgänger, die in Liechtenstein arbeiten. Im Vergleich zum Vorjahr ist diese Zahl nochmals um 3,1 Prozent gestiegen. Damit machen die Zupendler 55,9 Prozent aller Beschäftigten in Liechtenstein aus. Auch ein Blick zurück veranschaulicht das Wachstum: Für die beschäftigten Einwohner wird ein jährlicher Zuwachs von 0,7 Prozent und für die Zupendler von 3,8 Prozent verzeichnet (siehe Grafik). Seit 2007 ist die Anzahl der Arbeitenden mit Wohnsitz in Liechtenstein tiefer als jene mit einem ausländischen Wohnsitz. Die meisten Grenzgänger reisen aus der Schweiz oder Österreich an: 57,4 Prozent verfügen über einen schweizerischen und 38,6 über einen österreichischen Wohnsitz. Weitere 4,1 Prozent pendeln aus einem anderen Land nach Liechtenstein. 642 der Zupendler besitzen einen liechtensteinischen Pass.

Im Berichtsjahr waren 56,4 Prozent der Grenzgänger im Wirtschaftsbereich Dienstleistungen, 43,4 Prozent in der Industrie und 0,2 Prozent in der Landwirtschaft tätig. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Zupendler in der Industrie um 38 Personen zurück. In den Dienstleistungsbetrieben wurde im Gegenzug eine Pendlerwachstum von 715 Personen verzeichnet. In der Landwirtschaft blieb der Anteil Grenzgänger unverändert. Neben den Zupendlern gibt es auch die Wegpendler: Im Berichtsjahr waren es 2052 in Liechtenstein wohnhafte Personen, die ins benachbarte Ausland zur Arbeit gingen.

Der Dienstleistungssektor gewinnt an Gewicht
Neben den Zahlen zu den Grenzgängern sind der Statistik weitere interessante Aspekte zu entnehmen. So arbeiten zwei Drittel der gesamten Beschäftigten im Dienstleistungssektor. Auch wenn die Zahlen in der Industrie (36,5 Prozent) und der Landwirtschaft (0,6 Prozent) gegenüber dem Vorjahr praktisch unverändert sind, lässt sich generell beobachten, dass die beiden Sektoren rückläufig sind, während der Sektor Dienstleistungen an Gewicht gewinnt.
Bei der Geschlechterverteilung steigt der Frauenanteil um 0,2 Prozent auf 40,3 Prozent an. Jedoch ist es weiterhin so, dass Frauen mehr in Teilzeit (70,3 Prozent) und Männer in Vollzeit (71,9 Prozent) arbeiten.

Die meisten Arbeitsplätze befinden sich in den Gemeinden Vaduz und Schaan. Insgesamt 50 Prozent aller Beschäftigten arbeiten in einer der beiden Gemeinden: 26,7 Prozent in Vaduz und 23,6 Prozent in Schaan. An dritter Stelle liegt Eschen mit 12,7 Prozent. Der Anteil Beschäftigter in den übrigen Gemeinden beträgt jeweils weniger als 10 Prozent. Insgesamt sind 83,4 Prozent aller Beschäftigten ausserhalb ihres Wohnorts tätig. (manu)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
1 Kommentar
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Zollamt Schaanwald
Im Jahr 2019 erhöhte sich gemäss den Ergebnissen des Amtes für Statistik die Zahl der in Liechtenstein beschäftigten Personen von 39'635 auf ...
14.09.2020
­
­