• The Sheep Tick, (Ixodes ricinus)
    Der Gemeine Holzbock erwacht bei sieben bis zehn Grad Celsius aus seiner Winterstarre.  (ErikKarits)

«Praktisch in jedem Monat ein Zeckenbiss möglich»

Die Blutsauger sind aufgrund der milden Temperaturen bereits Mitte März aktiv.
Vaduz. 

Die Katze ist zurück von ihrem nachmittäglichen Streifzug. Statt einer Maus hat sie in diesen Tagen – wenn auch eher ungewollt– eine andere tierische Überraschung mitgebracht. Es ist eine Zecke – und das schon Mitte März. Werner Brunhart, Leiter des Amtes für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen (ALKVW), erklärt: «In Tallagen können Zecken auch im Winter während eines Wärmeeinbruchs wieder aktiv werden. Dieses Phänomen hat man schon früher beobachtet.» Denn die Zecke begibt sich während des Winters in eine Art Winterstarre, erwacht aber wieder, wenn die Temperaturen auf über sieben bis zehn Grad Celsius steigen. «Je nach Temperaturverlauf kann es somit vorkommen, dass praktisch in jedem Monat Zeckenbisse zu beobachten sind», sagt Brunhart. 

So kann der Gemeine Holzbock – wie die in Liechtenstein heimische Zecke heisst – bei den Temperaturen während der vergangenen Tage und Wochen, auch in grösseren Höhen vorkommen. Das bedeutet, dass der Blutsauger bereits im Mittelgebirge über 1400 Meter anzutreffen ist. «Früher galten 1000 bis 1200 Meter als obere Grenze für das Vorkommen dieser Tiere», erklärt Brunhart. (qus)

13. Mär 2019 / 07:01
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
puzzle ravensburger
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
13.05.2019
Facebook
Top