• Der junge Esel konnte geborgen werden. Bild: Landespolizei

Heiteres und Tierisches von der Landespolizei

Über das Jahr trudeln regelmässig Meldungen der Polizei über Unfälle, Diebstähle und Verbrechen ein. Doch im Polizeialltag passiert manchmal auch Heiteres oder Tierisches.

Überraschendes erleben Polizisten oft. Dennoch staunten sie nicht schlecht, als sie im Sommer an einer Türe klingelten und von einer splitterfasernackten Frau begrüsst wurden. Während der Landtagssession wurde die Landespolizei eines Tages zum Landtagsgebäude in Vaduz gerufen. Eine Strassenmusikerin musizierte vor dem Gebäude und einige Politiker schienen sich an diesen Lärmemissionen zu stören. Sie baten die Polizei, für Ruhe zu sorgen. Darauf wurde die Musikerin gebeten, ihren Standort zu verlegen, was diese bereitwillig tat. Noch während sie ihr Equipment zusammenpackte, ertönte plötzlich laute Musik. Die Harmoniemusik Vaduz hielt in der Fussgängerzone eine Marschprobe ab. Da war es endgültig vorbei mit der Ruhe im Landtag. 

Polizeiauto als Busersatz

Die Polizei – dein Freund und Helfer – und Taxichauffeur. Vor gut zwei Wochen, bei eisigen Strassenverhältnissen, war es einem Bus der Liemobil nicht mehr möglich, von Malbun nach Triesenberg zu fahren. Da der Winterdienst nicht vor Ort war, half die Landespolizei aus und transportierte einige Feriengäste von Malbun nach Vaduz. 

Esel und Katze Charlie gerettet

Auch Tiere hielten die Polizei auf Trab. Als es beim Dorfeingang von Balzers wieder einmal Stau gab, entdeckten Polizisten eine angefahrene Katze am Strassenrand. Kurzerhand brachten sie das Tier zum Veterinär. Da die Katze gechipt war, konnten die Tierhalter ausfindig gemacht werden. Diese brachten die Katze in eine Tierklinik, wo sie operiert wurde. Dadurch wurde dem Tier das Leben gerettet. Die Besitzer waren überglücklich und bedankten sich mit einem herzlichen Brief bei den Polizisten (siehe Bild). 
Einen nicht alltäglichen Einsatz hatten zwei Polizisten Mitte Juli. Ein Eselbaby war in Vaduz in einen Schacht gefallen und klemmte sich dort ein. Die alarmierten Polizisten kletterten kurzerhand in den 1,8 Meter tiefen Schacht und befreiten den eine Woche alten Esel aus seiner misslichen Lage. Das Tier zog sich glücklicherweise keine Verletzungen zu. (jeb)

01. Jan 2018 / 12:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. Oktober 2018 / 06:00
17. Oktober 2018 / 16:54
17. Oktober 2018 / 08:00
17. Oktober 2018 / 12:01
Meistkommentiert
10. Oktober 2018 / 10:07
Aktuell
18. Oktober 2018 / 07:24
18. Oktober 2018 / 06:58
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
caviezel
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für Kabarett und Musik aus dem Bündnerland, Beginn 20 Uhr
06.09.2018
Facebook
Top