• Torhüter Nati, Schaan
    Wer steht am Samstag gegen Armenien im Tor? Armando Majer, Thomas Hobi oder Claudio Majer (v. l.). Alle drei Torhüter haben noch kein Länderspiel absolviert.  (Tatjana Schnalzger)

Ein Torhüter kommt zum Debüt

Nationaltrainer Helgi Kolvidsson hat die Qual der Wahl. Für den verletzten Stammtorhüter Benjamin Büchel hat er ein Goalie-Trio aufgeboten. Einer aus dem Trio wird gegen Armenien zum Debüt kommen. Entschieden wird morgen oder am Freitag.
Vaduz. 

Abstimmung

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

Liechtenstein und die Torhüterfrage – das war in früheren Jahren nie ein Thema. Peter Jehle war eine Bank und stand fast immer zwischen den Pfosten. Mit 132 absolvierten Länderspielen ist er Rekordnationalspieler. 

Benjamin Büchel trainiert wieder
Hinter Jehle war Benjamin Büchel die Nummer 2. Er kommt auf 
23 Länderspiele und ist nun die Nummer 1 in der Nationalmannschaft. Büchel fehlt verletzungsbedingt. «Ich hatte eine Arthroskopie, um einen freien Gelenkskörper zu entfernen. Zudem wurden noch ein, zwei Sachen im Fussgelenk gesäubert. Das ganze war vor den Sommerferien und die Pause geplant, damit ich nächste Sasion wieder fit und bereit bin», erklärt Benjamin Büchel. Er trainierte vorgestern nach seinen Ferien zum ersten Mal wieder und hat die Physiotherapie gestartet. 
Weil Büchel verletzt fehlt, wird es am Samstag um 20 Uhr (MEZ) beim EM-Qualifikationsspiel in Jerewan gegen Armenien zu einem Länderspiel-Debüt kommen. Heiss auf einen Einsatz sind die beiden Brüder Armando und Claudio Majer vom USV Eschen/Mauren sowie Thomas Hobi, der früher in Balzers spielte und nun beim VfB Hohenems zwischen den Pfosten steht. Hobi stand schon häufiger als dritter Torhüter im Aufgebot. Einen Länderspieleinsatz hatte er bisher aber noch nicht. Er ist der älteste der Kandidaten, hat die grösste Erfahrung und mit 1,89 Meter auch die Torhütergrösse. Der 25-Jährige kam bei 22 Spielen in dieser Meisterschaft zum Einsatz (1980 Minuten). Sein Verein spielte allerdings am Ende der Tabelle mit. 

Beste Karten hat wohl für Armando Majer
Die besten Karten für das Debüt hat wohl der jüngste des Kandidaten-Trio, Armando Majer. Wie sein um drei Jahre älterer Bruder Claudio Majer kann er von der Topsaison des USV Eschen/Mauren profitieren. Der Unterländer Erstligist schaffte bekanntlich die Qualifikation für die Aufstiegsspiele und zeigte zuvor eine starke Saison. Das gibt Selbstvertrauen, welches die USV-Spieler auch in die Nationalmannschaft mitnehmen. Armando Majer kam in dieser Saison auf 13 Einsätze (1170 Minuten), während sein Bruder Claudio nur drei Partien beim USV Eschen/Mauren absolvierte (360 Minuten). 
Nationaltrainer Helgi Kolvidsson wollte am Dienstag noch nichts zur möglichen Aufstellung sagen. Die Torhüterfrage für das Armenienspiel am Samstag um 20 Uhr (MEZ) in Jerewan und für das Heimspiel am Dienstag um 20.45 Uhr gegen Finnland ist noch nicht geklärt. «Am Donnerstag entscheiden wir, wer im Tor steht», so Kolvidsson. Bis dahin wird auch beobachtet, wie die drei Keeper trainieren. Den Entscheid fällt schliesslich das ganze Trainerteam. Auch Goalietrainer Dietmar Kupnik wird ein Wörtchen mitreden.  

Yanik Frick wieder im Team
Der vierte Spieler im Aufgebot, der noch kein Länderspiel bestritten hat, ist Alexander Marxer (FC Ruggell). Der Verteidiger kann damit auch auf sein Debüt hoffen. Wieder zurück in der Nati ist Yanik Frick. Er ist von seinem Rücktritt zurückgetreten und hat sich durch Professionalität über die U21 zurückgekämpft. Der Rapperswil-Jona-Spieler hofft natürlich auch auf einen Einsatz. (kop)

 
05. Jun 2019 / 07:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
16. September 2019 / 09:34
15. September 2019 / 23:11
15. September 2019 / 14:18
15. September 2019 / 13:25
Aktuell
17. September 2019 / 02:47
17. September 2019 / 01:36
17. September 2019 / 01:22
17. September 2019 / 00:10
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
SKINO
5 x 2 Tickets für den 30. September im SKINO in Schaan zu gewinnen
29.08.2019
Facebook
Top