• Griffins Pub in Balzers
    Das Griffin's Pub in Balzers.  (Daniel Schwendener)

«Bierelüta» neu im Griffin's Pub

Gute Nachricht für Fasnächtler: Das «Bierelüta» in Balzers wird am 21. Februar weitergeführt.
 
«Es freut uns, dass wir diesen traditionellen Anlass vom Café Roxy übernehmen dürfen», schreiben die Betreiber des  Griffin's Pub in Balzers auf Facebook. Somit werde es auch 2020 wieder ein «Bierelüta» geben. Die Veranstalter führen den Anlass, der laut dem Post «im und ums Griffin's Pub» stattfinden wird, in Kooperation mit Balzers Aktiv durch.
 
Das «Bierelüta» beginnt im traditionellen Stil schon am Nachmittag ab ca. 15.30 Uhr. Der Anlass startet mit einem Kinder- und Familienprogramm im Garten des Pubs, wie Mario Vogt vom Griffin's auf Anfrage sagt. Was das Programm genau beinhaltet, wird in Kürze bekannt gegeben. «Punsch und etwas kleines zu essen wird es aber sicher geben», so Vogt. Geplant sind auch die Auftritte von zwei Guggenmusiken und einer Fasnachtsband. 
 
Stehtische sorgen für Platz
Das Innere des Pubs wird für den Anlass extra umgestaltet: Die Tische kommen raus, und an ihre Stelle kommen Stehtische, damit das Innere des Pubs genügend Platz für die Besucher bietet.
 
Auch der Eingangsbereich, der zum ehemaligen Balzner Kino führt, wird genutzt. Das Fest wird laut Vogt zwischen 21 und 22 Uhr in die Innenräume verlagert. So soll auch verhindert werden, dass die Anwohner durch zu viel Lärm gestört werden. 
 
Probleme im Café Roxy
Bis vergangenes Jahr ging das «Bierelüta» im Café Roxy über die Bühne. Im Frühling 2019 hatte Organisatorin Tanja Schädler bekannt gegeben, dass der Fasnachtsanlass nicht mehr stattfinden wird. Die Unkosten konnten nicht mehr gedeckt werden: Offenbar wurden immer öfter Getränke von zuhause mitgenommen, anstatt diese vor Ort zu konsumieren. Ausserdem seien die Gärten und Haustüren von Nachbarn als Toilette missbraucht worden, klagte die Organisatorin vergangenen Frühling.
 
Um solchen Problemen vorzubeugen, gilt für die diesjährige Ausgabe des Anlasses eine Altersbeschränkung ab 18 Jahren, wie Vogt sagt. Security-Angestellte sollen für die nötige Sicherheit und Ruhe rund um das Gebäude sorgen. (vb)
 
 
13. Jan 2020 / 14:59
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Citytrain
Zu gewinnen 2 x 1 Familientickets
16.06.2020
Facebook
Top