• Papst in Liechtenstein
    Papst Johannes Paul II. bei seinem Staatsbesuch in Liechtenstein.  (Landesarchiv)

30 Jahre Papstbesuch in Liechtenstein

Am Dienstag wird gleich zwei bedeutenden Begebenheiten gedacht: dem Feiertag Mariä Geburt und Gedenken an den Papstbesuch vor 30 Jahren. Zu diesem Anlass wird beim Altarüberbau beim Sportpark Eschen-Mauren um 10 Uhr eine Gedenkmesse gefeiert.
Eschen. 

Als Papst Johannes Paul II. anlässlich eines Besuchs der Fürstlichen Familie im Vatikan die Einladung des damaligen Fürsten Franz-Josef II. erhielt, Liechtenstein zu besuchen und der Heilige Vater die Einladung annahm, gab es zunächst einige Aufregung, und in der Folge begannen die logistischen Vorbereitungen zu einem Grossanlass, wie ihn Liechtenstein in dieser Form noch nicht erlebt hatte. So mussten aufgrund der zu erwartenden grossen Zahl an Teilnehmern und Medienvertretern aus aller Welt allein schon für die Gewährleistung eines grösstmöglichen Masses an Sicherheit auch die polizeilichen Dienste anderer Länder in Anspruch genommen werden.

Erstmals ein Papst im Land
Diese Pastoralreise am 8. September 1985 in Eschen-Mauren mit 35 000 Gläubigen war die erste eines Papstes nach Liechtenstein in der Landes- und Kirchengeschichte und brachte auch für die Kirche im Land einige Herausforderungen. 1985 auch hatten Liechtenstein und der Apostolische Stuhl offiziell diplomatische Beziehungen aufgenommen. An den Besuch erinnert noch heute der Altarüberbau beim Sportpark Eschen-Mauren, wo alljährlich, wie auch am kommenden Dienstag, Gedenkmessen gefeiert werden. Um 10 Uhr findet dort am 8. September, dem Feiertag Mariä Geburt – zu Ehren des Papstbesuches wurde dieser Feiertag 1985 in Liechtenstein wieder eingeführt –, eine feierliche heilige Messe mit dem Landesbischof und Vertretern aller Pfarreien des Landes statt. Die Jugendharmonie Eschen begleitet die Feier musikalisch; im Anschluss sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Apéro eingeladen. Bei schlechter Witterung findet die Festmesse in der Pfarrkirche Eschen statt. (vv)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» von Samstag.

07. Sep 2015 / 16:19
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
09. Dezember 2018 / 19:25
09. Dezember 2018 / 16:22
09. Dezember 2018 / 11:18
08. Dezember 2018 / 06:00
Meistkommentiert
30. November 2018 / 06:00
30. November 2018 / 23:55
25. November 2018 / 11:55
Aktuell
10. Dezember 2018 / 00:17
09. Dezember 2018 / 23:58
09. Dezember 2018 / 23:55
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
fank
Zu gewinnen 5 x 2 Karten für das Konzert von Philipp Fankhauser mit der 11-köpfigen Band am Samstag. 19. Januar 2019, 20 Uhr, im SAL Schaan
12.11.2018
Facebook
Top