• Rega
    Eine schwerverletzte Person wurde von der Rega ins Spital geflogen.

Tödlicher Autounfall auf der A3

Heute Vormittag ist eine 75-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Autobahn A3 eingangs Raischibe Tunnel mit der Tunnelmauer kollidiert. Das Auto kippte auf die Seite. Sie wurde schwer verletzt. Ihr Ehemann, ein 80-jähriger Schweizer, zog sich tödliche Verletzungen zu. Die Autobahn ist gesperrt.

Eine 75-jährige Frau fuhr am Dienstag Vormittag um 11.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Autobahn A3 von Flums in Richtung Zürich. Aus unbekannten Gründen kam es kurz vor der Einfahrt des Raischibe Tunnels rechtsseitig von der Fahrbahn ab und touchierte das Tunnelportal. Ihr Auto hob es an, streifte die Tunnelwand und überschlug sich. Das Ehepaar aus dem Kanton Aargau musste durch die Feuerwehr mit Spezialwerkzeugen aus dem Auto geborgen werden.

Trotz sofortigem Ausrücken der Rettungskräfte verstarb der 80-jährige Beifahrer an der Unfallstelle. Die Autofahrerin musste mit schweren Verletzungen von der Rega ins Spital geflogen werden. Die Autobahn A3 zwischen Flums und Murg wurde über längere Zeit gesperrt. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen ein Rettungsteam mit Notarzt, zwei Rettungshelikopter und die zuständige Feuerwehr im Einsatz. Der Nationalstrassenunterhaltsdienst organisierte die Umleitung. (kapogr)

07. Jul 2020 / 13:18
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top