• Schmuggel

Schaanwald: Über 100 Kilo Parmaschinken geschmuggelt

Parmaschinken, Wurstwaren, Kartoffeln, Gurken, Teigwaren, Olivenöl – das ist nur eine kleine Auswahl an Waren, welche zwei Italiener letzte Woche über den Grenzübergang Schaanwald in die Schweiz schmuggeln wollten. Die Lebensmittel waren für die Gastronomie bestimmt. Die Männer wurden mit 1400 Franken gebüsst.

Am letzten Dienstag, 11. Juni 2019, reisten zwei Italiener mit einem Lieferwagen über den Grenzübergang Schaanwald ein. Kurz vor 04 Uhr wurde der Lieferwagen bei der Autobahnraststätte Werdenberg West von Mitarbeitenden der Eidgenössischen Zollverwaltung angehalten und kontrolliert.

Das Fahrzeug war voll beladen mit diversen Lebensmitteln und anderen Artikeln, welche für die Gastronomie bestimmt waren. Darunter 103 Kilogramm Parmaschinken und Salami, 66 Kilogramm Gurken, 225 Kilogramm Kartoffeln, 30 Kilogramm Teigwaren, 42 Liter Oliven- und Sonnenblumenöl, 201 Kilogramm Seife, 115 Kilogramm Serviette, 46 Kilogramm Wasch- und Reinigunsmittel sowie 36 Kilogramm Speisesalz.

Schmuggel

Hunderte Kilo Lebensmittel wurden geschmuggelt.

Zudem befanden sich im Fahrzeug Postsendungen für diverse private Abnehmer in der Schweiz. Die Personen wurden mit 1400 Franken gebüsst und sie mussten die fälligen Zoll- und Mehrwertsteuerabgaben nachbezahlen. (pd)

17. Jun 2019 / 15:19
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
19. November 2019 / 05:00
01. November 2019 / 16:00
Aktuell
20. November 2019 / 12:14
20. November 2019 / 11:29
20. November 2019 / 11:02
20. November 2019 / 10:58
20. November 2019 / 10:48
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
22.10.2019
Facebook
Top