• Internet
    Vorsicht bei Geldforderungen aus dem Netz  (supershabashnyi)

Opfer von Vorauszahlungsbetrug

Eine Frau wurde Opfer eines Vorauszahlungsbetruges. Dabei kam sie via eines sozialen Netzwerkes mit einem Kreditanbieter in Kontakt, mit welchem sie mittels eines Vertrages mehrere tausend Franken Kredit aushandelte.
Vaduz. 

Damit der Vertrag zustande kommen könne, wurde das Opfer im Sommer erstmal aufgefordert, einen Betrag von über 300.- Franken zu überweisen. Für die Einhaltung des Vertrages wurden weitere sieben Zahlungen bis Ende Oktober gefordert sowie auch getätigt. Insgesamt bezahlte das Opfer einen Betrag, welcher beinahe der Höhe des ursprünglich abgemachten Kredites entsprach.

Die Landespolizei rät, nur Kredite bei Banken oder seriösen Kreditinstituten aufzunehmen und bei Geldforderungen in Zusammenhang mit Kreditvergaben Vorsicht walten zu lassen. (lpfl)

30. Okt 2017 / 14:59
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
10. Dezember 2018 / 08:52
10. Dezember 2018 / 09:54
10. Dezember 2018 / 10:30
09. Dezember 2018 / 19:25
10. Dezember 2018 / 10:53
Meistkommentiert
30. November 2018 / 06:00
30. November 2018 / 23:55
25. November 2018 / 11:55
Aktuell
10. Dezember 2018 / 13:15
10. Dezember 2018 / 12:16
10. Dezember 2018 / 12:13
10. Dezember 2018 / 11:29
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
fank
Zu gewinnen 5 x 2 Karten für das Konzert von Philipp Fankhauser mit der 11-köpfigen Band am Samstag. 19. Januar 2019, 20 Uhr, im SAL Schaan
12.11.2018
Facebook
Top