• Brand Balzers

Brandstiftung: Polizei fahndet nach Täter

Am Montagmorgen hat ein Unbekannter Futter auf einem Bauernhof in Balzers angezündet. Die Bäuerin konnte das Feuer löschen. Der Bauer sah den Mann flüchten.
Balzers. 

Zwischen 5.30 Uhr und 6 Uhr morgens im Kohlbruck in Balzers: Ein unbekannter Mann verschafft sich Zutritt zu einem landwirtschafsbetrieb, indem er einen Zaun entfernt, und öffnet sämtliche Riegel der Jungviehboxen. Mithilfe von Brandbeschleuniger setzt er das gelagerte Futter in Brand und flüchtet daraufhin mit einem unbekannten Personenwagen. Glücklicherweise bemerkt das Bauern-Ehepaar sofort, dass etwas nicht stimmt. Die Bäuerin greift zum Feuerlöscher und verhindert damit ein grösseres Flammeninferno. Schliesslich sehen sie, wie ein junger Mann vom Hof flüchtet und mit dem Auto davonfährt. Noch unter Schock alarmieren sie schliesslich zur Sicherheit die Feuerwehr, um einen möglichen Mottbrand auszuschliessen. Später wird auch der kriminaltechnische Dienst aufgeboten.

Zum Signalement des Tatverdächtigen
Wie die Landespolizei am Montag Nachmittag mitteilte, seien glücklicherweise weder Personen noch Tiere verletzt worden. Der entstandene Sach- sowie Vermögensschaden belaufe sich auf mehrere Tausend Franken. Ausserdem sucht die Polizei nun nach einer Person, die vom Bauern-Ehepaar wie folgt beschrieben wurde: ein 20- bis 25-jähriger Mann mit schlanker, sportlicher Statur. Vermutlich spricht dieser Ostschweizer Dialekt. Das von ihm benutzte Fahrzeug war ein dunkler Personenwagen, vermutlich ein Hybridfahrzeug mit weissem Kontrollschild. Personen, welche Angaben zum unbekannten Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Landespolizei unter +423 236 71 11 oder unter info@landespolizei.li zu melden.

Feuerwehr erkennt Brandstiftung schnell
Entsetzt von diesem Vorfall zeigt sich auch der Balzner Feuerwehrkommandant Timo Vogt, der die Meldung über die Notrufzentrale empfangen hat und mit einer Kommandogruppe, die mit einer Wärmebildkamera ausgerüstet war, sofort ausgerückt ist. «Als ich aus dem Auto gestiegen bin, konnte ich nicht nur sofort riechen, sondern auch sehen, was geschehen war.» In dem vom Täter angezündeten Futterhaufen habe die Glut immer noch geschwelt, die Feuerwehren hätten diese schliesslich vollständig gelöscht und mithilfe der Wärmebildkamera weitere Glutnester ausschliessen können. «Dass hier jemand Brandbeschleuniger eingesetzt hat, konnten wir sofort sehen», so Vogt. So habe die Bodenrinne vor dem Futterhaufen auf der gesamten Länge gebrannt.

Bereits drei Vorfälle in Balzers
Es ist sicher nicht nur der Sachschaden, der dem Bauern-Ehepaar – und vermutlich auch anderen Bauern im Land – nach diesem unglaublichen Vorfall zu schaffen machen wird. Denn solange der Täter nicht gefasst und unklar ist, was ihn zu dieser Tat bewogen hat, bleibt die Angst, dass es zu einem neuerlichen Vorfall kommen könnte. Für Kommandant Timo Vogt ist auch dies mit ein Umstand, der ihm am meisten zu denken gibt. Schliesslich sei es nicht der erste Fall von mutwilliger Brandstiftung in Balzers. Bereits im vergangenen Jahr habe es zwei Fälle gegeben: So wurde in den Schrebergärten ein Gewächshaus und unter der Rheinbrücke eine mobile Toilette angezündet.

Polizei macht Kontrollfahrten
Wie die Landespolizei mitteilt, sind bis zum späten Montagnachmittag keine weiteren Hinweise – ausser die bereits bekannten –  zum Täter eingegangen. Im Rahmen der Patrouillentätigkeit werde die Polizei in Balzers aber Kontrollfahrten vornehmen. Der Täter muss mit einer Haftstrafe zwischen 1 und 10 Jahren rechnen.

10. Sep 2018 / 22:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
16. November 2018 / 00:34
15. November 2018 / 10:51
15. November 2018 / 22:07
15. November 2018 / 17:17
Meistkommentiert
09. November 2018 / 10:11
14. November 2018 / 05:00
08. November 2018 / 13:22
Aktuell
16. November 2018 / 03:07
16. November 2018 / 00:34
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.10.2018
Facebook
Top