• EYOF 2019
    EYOF 2019

Vor 25000 Zuschauer einmarschiert

Am Sonntagabend wurde das EYOF (European Youth Olympic Festival) in Sarajevo offiziell und feierlich eröffnet. Im ausverkauften Olympiastadion herrschte eine freundschaftliche Stimmung, die bei den jungen Liechtensteinern für Gänsehaut sorgte.
Olympische Spiele. 

Um es auf den Punkt zu bringen. Es war eine hervorragende und wirklich eindrückliche Darbietung, die am Sonntagabend in einer knapp zweistündigen Show den Athleten und den zahlreichen Zuschauern im «Asim Ferhatovic Hase Stadium» im Herzen von Sarajevo präsentiert wurde. Über 25 000 Zuschauer fanden sich im komplett besetzten Olympiastadion ein, um die 950 Athleten aus 46 Nationen zu begrüssen. Die Sportler waren zuvor mit Polizeieskorten herangefahren worden, derweil ausserhalb der Verkehr zusammen brach und etliche Sportbegeisterte gar keinen Einlass mehr fanden, so gross war der Andrang. Welchen Stellenwert dieses grösste Festival für die Jugend Europas hat, zeigt auch, dass 421 Medienschaffende vor Ort waren.

Olympiafeeling pur bei der Eröffnungsfeier
Natürlich spielten dabei auch die olympischen Symbole, sowie das Aufziehen der Olympischen Flagge und das Entzünden des Feuers eine tragende Rolle und durften bei dieser Eröffnung nicht fehlen. Dem Einmarsch der Nationen liegt ja ebenfalls eine lange Tradition zu Grunde und mittendrin war die Liechtensteiner Delegation, die mit fünf Sportlern und vier Betreuern im Stadion einlief. Dem Skifahrer Simeon Neukom wurde die grosse Ehre zuteil, die Liechtensteiner Fahne ins Stadion zu tragen. Sarajevo zeigte sich bei diesen Eröffnungsfeierlichkeiten von seiner besten Seite und war sehr gut vorbereitet auf den bedeutendsten Sportanlass seit 1984, als die 14. Olympischen Winterspiele an gleicher Stelle ausgetragen wurden. Diese Spiele sind in sehr guter Erinnerung für Liechtenstein geblieben. Andy Wenzel (Riesenslalom) und Ursula Konzett (Slalom) zählten damals zu den Medaillengewinnern. Ein fulminantes Feuerwerk bildete den Abschluss der Zeremonie und die Athleten nach Eröffnung der Spiele in den nächsten Tagen ihr Können zeigen.  

Anreise mit der Schweizer Delegation
Mit einem Charterflug von Swiss Olympic sind die Liechtensteiner bereits am Samstagnachmittag gemeinsam mit der Schweizer Delegation ab Basel nach Sarajevo geflogen. Die Reise verlief gemäss Delegationsleiter Flurin Dermon ohne Probleme und das Team kam wohlbehalten und gut gelaunt im Olympischen Dorf an. Die Schweizer Delegation mit  58 Athletinnen und Athleten im Alter trat bei der Eröffnung nicht in rot-weisser, sondern in blau-pinker Kleidung auf. Swiss Olympic verweist damit auf die in einem Jahr in Lausanne stattfindenden Olympischen Jugendspiele.

Etwas anspruchsvoller war hingegen die Anreise von Konstantin Frommelt und Dominic Zimmermann, die das Material der Sportler auf dem Landweg nach Sarajevo brachten. Die beiden Trainer legten die knapp 1200 km lange Fahrtstrecke ebenfalls ohne nennenswerte Probleme zurück und benötigten dafür knapp dreizehn Stunden reine Fahrzeit.

Erste Einsätze für die Liechtensteiner
Ab heute gehts am EYOF 2019 erstmals um die Medaillen. Um 12 Uhr starten in Bjelasnica, das etwa 30 Autominuten ausserhalb von Sarajevo liegt, die nordischen Wettkämpfe über 10 km in der klassischen Technik der Jungs. Vom Olympicteam Liechtenstein sind Marco Beckbissinger, Tobias und Robin Frommelt sowie Micha Büchel im Einsatz.

Alpinläufer Simeon Neukom steigt erst morgen Dienstag beim Riesenslalom in den Bewerb ein. Der Schaaner nutzt den heutigen Tag zusammen mit seinem Trainer Dominic Zimmermann für die Streckenbesichtigung und Trainingsfahrten im Alpingebiet Jahorina. (bugu)

Fotostrecke: EYOF 2019. Anreise und Eröffnungsfeier
10. Feb 2019 / 22:52
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
21. Februar 2019 / 22:38
21. Februar 2019 / 17:18
Meistkommentiert
21. Februar 2019 / 08:33
24. Januar 2019 / 08:07
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen HBM-Gutschein im Wert von 20 Franken
24.01.2019
Facebook
Top